Bürgermeister Kevin Rudel (Mitte) eröffnete den Spielplatz in Rothenburg. Die Kinder waren begeistert.
Bürgermeister Kevin Rudel (Mitte) eröffnete den Spielplatz in Rothenburg. Die Kinder waren begeistert. Susanne Böhm
Dorfleben

▶ Spielplatz begeistert Rothenburgs Kinder

Der Weg war steinig, doch das Ziel ist erreicht. Ab sofort kann gerutscht und geschaukelt werden.
Rothenburg

Rothenburgs Kinder werden auf einem Abenteuerspielplatz groß. Kaum Straßen, dafür Wiesen, Felder und Wald so weit das Auge reicht – da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Doch auch der größte Abenteurer möchte nicht immer nur auf Bäume klettern oder in Höhlen kriechen, sondern auch mal schaukeln oder rutschen. Das geht jetzt.

Bürgermeister musste geduldig sein

Bürgermeister Kevin Rudel hat mitten im Dorf einen Spielplatz eröffnet. Vier Jahre lang hatte sich die Gemeinde Krugsdorf um Fördermittel bemüht. „Zwischendurch hatten wir schon überlegt, ob wir das aus Eigenmitteln machen. Ich musste lernen, Geduld zu haben“, sagt der 32-Jährige. Schließlich gab es doch noch 10.000 Euro vom Land Mecklenburg-Vorpommern. Mit dem Geld konnte sich die Gemeinde eine Spielturm-Kombi mit zwei Schaukeln, einer Rutsche und einer Wippe leisten. Dazu gab es einen überdachten Picknick-Platz mit Sitzbank für die Eltern.

Lesen Sie auch: Wildschwein auf Kita-Spielplatz in Waren sorgt für Polizeieinsatz

Ronny Weidling übernahm den Auftrag, den Platz herzurichten und die Geräte aufzubauen. Ihm halfen Frank Bettac und rund 15 weitere Freiwillige. „Der alte Spielplatz war total marode und komplett zugewuchert. Man konnte ihn gar nicht mehr als Spielplatz erkennen. Wir mussten die Fläche erst mal urbar machen. Wir haben hier mit Radlader und Minibagger gearbeitet“, beschreibt Kevin Rudel. „Es war ein steiniger Weg, hat aber gut geklappt. Ich bin super zufrieden.“ In Rothenburg und dem Nachbarort Krugsdorf leben derzeit rund 40 Kinder.

zur Homepage