:

Steht Pasewalks "Historisches U" vor dem Aus?

Einst waren es die Pferdeställe der Königin-Kürassiere, heute ist es das Kulturforum. Doch hat Pasewalk sich damit übernommen?
Einst waren es die Pferdeställe der Königin-Kürassiere, heute ist es das Kulturforum. Doch hat Pasewalk sich damit übernommen?
Rita Nitsch/Archiv

Als zur 750-Jahr-Feier von Pasewalk im Jahr 2001 das Kulturforum "Historisches U" eingeweiht wurde, herrschte Euphorie in der Stadt. Doch die ist verflogen. Was also machen? Der Bürgermeister zuckt mit den Schultern.

Ein paar bunte Flyer kündigen die nächsten Höhepunkte an. Leistungsschau und Rudy Giovannini im September, Wladimir Kaminer, die Musikantenparade und Musical im Oktober. Das hört sich gut an. Es reicht jedoch nicht aus, um das Kulturforum Historisches U in Pasewalk auszulasten. Fred Lüpcke, der das Haus einst managte und Pasewalk verließ, fehlt. Fragt man Bürgermeister Rainer Dambach nach der Zukunft des Hauses, zuckt er mit den Schultern: "Wir brauchen ein vernünftiges Management. Ich habe aber niemanden." Wie also weiter? Steht das "Historische U" vor dem Aus?