Greifen-Fleisch

Strasburger Feinkostwerk Trend Food muss schließen

Der Lebensmittelverarbeiter Trend Food in Strasburg stellt den Betrieb ein. Feinkostwerk und Produktionsstätte werden geschlossen. Wie geht es für die vielen Mitarbeiter des Unternehmens weiter?
Fred Lucius Fred Lucius
Fleisch- und Gemüsespieße hat Trend Food für in- und ausländische Kunden gefertigt und war einer der größten Produzenten in diesem Bereich.
Fleisch- und Gemüsespieße hat Trend Food für in- und ausländische Kunden gefertigt und war einer der größten Produzenten in diesem Bereich. Fred Lucius/Archiv
0
SMS
Strasburg.

Die Trend Food GmbH, die das Feinkostwerk im Gewerbegebiet von Strasburg sowie eine Produktionsstätte in der Rothemühler Straße betreibt, stellt den Betrieb ein. Betroffen davon sind nach Angaben von Geschäftsführer Wolfram Rehberg alle 69 Beschäftigten, denen gekündigt werden muss.

Keine neuen Aufträge

Die Schließung des Lebensmittelverarbeiters, dessen Schwerpunkt die Fertigung von Fleisch- und Gemüsespießen für in- und ausländische Kunden ist, werde zum 30. Juni erfolgen. Ursache für das Aus ist Rehberg zufolge der Wegfall von zwei Hauptkunden, die 70 Prozent des Umsatzes ausgemacht hatten. Bemühungen um neue Aufträge seien fehlgeschlagen. Das Unternehmen komme allen seinen Verpflichtungen nach, insbesondere auch gegenüber den Arbeitnehmern.

Nach Angaben des Geschäftsführers sollen die Produktionsstätten verkauft werden. „Für die Mitarbeiter ist das schmerzlich. Ich hoffe, dass eine Produktion an dem Standort weitergeht“, sagt Wolfram Rehberg. Trend Food gehörte seit 2015 zur Greifen-Fleisch GmbH in Greifswald.