Zwischen Rossow und Löcknitz hat sich am Mittwochmorgen ein schwerer Unfall ereignet.
Zwischen Rossow und Löcknitz hat sich am Mittwochmorgen ein schwerer Unfall ereignet. Feuerwehr
Zwischen Rossow und Löcknitz hat sich am Mittwochmorgen ein schwerer Unfall ereignet. Feuerwehr
Polizei

Straßensperrung nach schwerem Unfall bei Löcknitz

Ein schwerer Unfall hat sich auf der B104 zwischen Rossow und Löcknitz ereignet. Die Vollsperrung wurde mittlerweile aufgehoben.
Rossow

Zwischen Rossow und Löcknitz hat sich am Mittwochmorgen gegen 7.20 Uhr ein schwerer Unfall mit mehreren Fahrzeugen ereignet.

Nach ersten Angaben der Polizei in Anklam wurden dabei mehrere Personen verletzt, mindestens eine Person lebensbedrohlich. Zwei Insassen seien ins Krankenhaus nach Pasewalk, zwei weitere nach Neubrandenburg gebracht worden. Rettungskräfte sind vor Ort. Es waren die Feuerwehren aus Löcknitz und Rossow im Einsatz.

Mehr lesen: Geheimnis um den Blitzer an der B104 gelüftet

Zur Unfallursache konnte die Polizei noch keine weiteren Angaben machen. Um diese zu ermitteln, ist ein Sachverständiger der Dekra vor Ort.

Die Bundesstraße 104 ist komplett gesperrt. Als Umleitung gibt die Polizei die Strecke zwischen Rossow, Bergholz und Löcknitz und umgekehrt an.

zur Homepage