KOMMUNALWAHLEN

Südliches Uecker-Randow mit neuen Bürgermeistern

Während im Amt Löcknitz-Penkun die meisten Bürgermeister mit der Wahl bestätigt wurden, gibt es im Amt Uecker-Randow-Tal bislang sieben neue Amtsinhaber.
Fred Lucius Fred Lucius
Auszählung der Stimmzettel in Jatznick: Bevor Brigitte Heß  (links) die Ergebnisse meldet, überprüft Schriftführerin Anke Fechtner noch einmal alles ganz genau. Foto: Jörg Foetzke
Auszählung der Stimmzettel in Jatznick: Bevor Brigitte Heß (links) die Ergebnisse meldet, überprüft Schriftführerin Anke Fechtner noch einmal alles ganz genau. Jörg Foetzke
Pasewalk.

Bislang sieben neue Bürgermeister wollen in Gemeinden des Amtes Uecker-Randow-Tal für neuen Schwung sorgen. In Krugsdorf, wo es zur Wahl noch keine Bewerbung gab, könnte bei der konstituierenden Sitzung der Gemeindevertretung ein weiteres neues Gesicht hinzukommen. In sechs Orten des Amtsbereiches traten die ehemaligen Bürgermeister nicht mehr an.

Brietzig, Groß Luckow, Nieden und Polzow

Nach den vorläufigen Wahlergebnissen leitet nach dem Ausscheiden von Bernd Walter nun Matthias Haase (Wählergemeinschaft) die Geschicke in Brietzig. In Groß Luckow tritt Robert Belz (Wählergemeinschaft) die Nachfolge von Egon Bölter an. Anja Berger (Wählergemeinschaft) folgt im Amt Roswitha Retzlaff in Nieden. Nach Lutz Schmidt heißt der neue Bürgermeister in Polzow Daniel Kowalke (Wählergemeinschaft Freunde der Feuerwehr).

Rollwitz, Fahrenwalde und Schönwalde

René Thom (Wählergemeinschaft Bürger für Rollwitz) hat sich bei der Wahl in Rollwitz gegen Gerlind Neumann (Wählergemeinschaft Züsedom 09) durchgesetzt, er folgt Ralf Marquardt im Amt. In Fahrenwalde konnte sich Stefan Zimmermann (Einzelbewerber) gegen Amtsinhaber Dag Senßfelder (CDU) behaupten. Nach zehn Jahren im Amt muss Karola Wree (Einzelbewerberin) in Schönwalde ihren Stuhl freimachen für Felix Neumann (Einzelbewerber).

Koblentz, Papendorf und Zerrenthin

Bestätigt im Amt wurden Peter Fischer (Bürgerbündnis) in Jatznick, Ingelore Grygula (Wählergemeinschaft) in Koblentz, Dietmar Großer (Einzelbewerber) in Papendorf, Axel Marquardt (Die Linke) in Viereck und Uwe Meinherz (Einzelbewerber) in Zerrenthin.

Penkun, Krackow, Rossow und Ramin

Zwei neue Bürgermeister gibt es nach dem vorläufigen Ergebnis im Amt Löcknitz-Penkun. Neben Antje Zibell (CDU) in Penkun ist dies Heidelore Hobom (Bürger für Plöwen) in Plöwen. Jean Sy trat hier nicht mehr an. Bestätigt im Amt wurden Gerd Sauder (Bürger für Bürger) in Krackow, Rainer Schulze (Wählergemeinschaft) in Rothenklempenow, Edmund Gebner (Wählergruppe Rossow/Wetzenow) in Rossow, Reinhart Retzlaff (CDU) in Ramin.

Boock, Blankensee,  Löcknitz, Nadrensee und Glasow

Auch Gunnar Mißling (Einzelbewerber) in Boock, Mirko Ehmke (Bürgerbündnis) in Grambow, Stefan Müller (CDU) in Blankensee, Ulrich Kersten (Einzelbewerber) in Bergholz, Detlef Ebert (CDU) in Löcknitz, Dorina Voß (Einzelbewerberin) in Nadrensee und Reimund Sommer (Einzelbewerber) in Glasow wurden bestätigt.

Ramin, Grambow und Bergholz

Am engsten bei der Bürgermeisterwahl in diesem Amtsbereich ging es in Ramin zu. Während Reinhart Retzlaff 152 Stimmen auf sich vereinen konnte, stimmten für Dominique van Eick (Wir in Ramin) 138 Bürger.

In Grambow hatte Mirko Ehmke mit 280 Stimmen einen deutlichen Vorsprung vor Thomas Reim (CDU/113). Ulrich Kersten siegte in Bergholz mit 109 Stimmen gegen John Östreich (Einzelbewerber/77).

StadtLandKlassik - Konzert in Pasewalk

zur Homepage