Bauarbeiten

Torgelower Straße ist nach Pfingsten dicht

Die Landesstraße 321, Pasewalks Hauptverbindungsstraße Richtung Torgelow, ist nach Pfingsten gesperrt. Am Bahnübergang stadtauswärts beginnen Straßenbauarbeiten. Dafür ist im ersten Bauabschnitt eine zeitweilige Vollsperrung der Strecke erforderlich.
Mitarbeiter der Krackower Firma Straßen- und Tiefbau mbH Ernst Röwer haben am Dienstag vor Beginn der Bauarbeiten d
Mitarbeiter der Krackower Firma Straßen- und Tiefbau mbH Ernst Röwer haben am Dienstag vor Beginn der Bauarbeiten den Bestand in der Torgelower Straße aufgenommen. Am Dienstag nach Pfingsten ist die Strecke voll gesperrt. Die Straße wird in zwei Bauabschnitten bis zum Toom-Markt grunderneuert. Rainer Marten
Pasewalk

Die Hinweisschilder für die Umleitung sind montiert, am Dienstag nach Pfingsten gelten sie: Ab dem 2. Juni ist Pasewalks Hauptverbindungsstraße in Richtung Torgelow gesperrt. Das Straßenbauamt Neustrelitz beginnt mit dem Um- und Ausbau der Landesstraße 321 in der Ortsdurchfahrt Pasewalk, informierte auf Nachfrage der Amtsleiter des Straßenbauamtes Neustrelitz, Jens Krage. „Mit dem geplanten Ausbau sollen vor allem die Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs erhöht werden“, so Jens Krage.

Belag sowie Leitungen werden erneuert

Es handelt sich um eine grundhafte Erneuerung des rund 650 Meter langen Abschnitts ab Bahnübergang bis zum Knoten Gemeindewiesenweg. Im Zuge der Bauarbeiten werden nicht nur der Straßenbelag, sondern auch die Ver- und Entsorgungsleitungen erneuert. In dem Vorhaben ist punktuell auch die Stadt Pasewalk mit im Boot. „Innerhalb des Gemeinschaftsprojektes ist die Stadt unter anderem für die Straßenbeleuchtung und den beiderseitigen Geh- und Radweg zuständig und trägt dafür auch anteilmäßig die Kosten“, ergänzte Pasewalks Bauamtsleiter Marko Schmidt. Die Bauarbeiten erfolgen laut Amtsleiter Jens Krage ab kommendem Dienstag in zwei Bauabschnitten. Begonnen wird mit dem ersten Teilabschnitt vom Bahnübergang in der Torgelower Straße bis über die Anbindung der Straße „An den Stadtwerken“. Der Abschnitt ist rund 200 Meter lang. Die Arbeiten in diesem Bereich erfolgen unter Vollsperrung und sollen im September enden.

Bauarbeiten werden vermutlich ein Jahr dauern

Im zweiten Bauabschnitt wird die Strecke halbseitig gesperrt. Auf Grund der beengten Platzverhältnisse kann dann jedoch nur der PKW-Verkehr halbseitig am Baufeld vorbei geführt werden, hieß es. Für den Zeitraum der Vollsperrung ist eine weiträumige Umleitung von Torgelow über die B 109 /Jatznick nach Pasewalk zur B 104 ausgeschildert. Innerhalb der Stadt soll der Verkehrsfluss beobachtet werden, um während der Bauphase lenkend eingreifen zu können, hieß es.

Die Kosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 1 349 000 Euro. Kostenträger der geplanten Arbeiten ist das Land Mecklenburg-Vorpommern, vertreten durch das Straßenbauamt Neustrelitz. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Juni des kommenden Jahres andauern.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Pasewalk

zur Homepage