Feuerwehr

Über 150 Strohballen brennen ab

Nächtlicher Einsatz für die Freiwilligen Feuerwehren in Südvorpommern. Nahe der polnischen Grenze brannte eine Strohmiete. Die Polizei ermittelt wegen möglicher Brandstiftung.

Am Sonnabend gegen 19.50 Uhr meldete ein Bürger der Polizei einen Brand auf dem Acker bei Schwennenz – dort stand eine größere Fläche in Flammen. Die aus etwa 160 Strohballen bestehende Strohmiete nahe des Grambower Ortsteils Schwennenz brannte beim Eintreffen der Feuerwehren bereits in voller Ausdehnung.

Die alarmierten Freiwilligen Feuerwehren aus Grambow, Ladenthin, Löcknitz, Ramin und Bismark waren mit über 40 Kameraden im Einsatz. Die Einsatzkräfte ließen die Strohmiete kontrolliert abbrennen. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen möglicher Brandstiftung aufgenommen.

Christopher Niemann

Bild

Inaktiv

Meistgelesen