Unsere Themenseiten

:

Überfall vor Markt: Räuber flüchten mit Tageseinnahmen

Um 19 Uhr schließt Thomas Philipps, Sonderposten. Dann leert sich der Parkplatz schnell. Hier wurden zwei Mitarbeiter des Marktes überfallen und ausgeraubt.
Um 19 Uhr schließt Thomas Philipps, Sonderposten. Dann leert sich der Parkplatz schnell. Hier wurden zwei Mitarbeiter des Marktes überfallen und ausgeraubt.
Rainer Marten

Dreister Raubüberfall vor dem Sonderpostenmarkt Thomas Phillips in Pasewalk: Mit mehreren tausend Euro Beute konnten am Montagabend unbekannte Täter entkommen. Die Polizei sucht Zeugen, die gegen 20 Uhr Verdächtige im Rothenburger Weg gesehen haben.

Die Räuber hatten sich für ihren Überfall einen besonderen Tag ausgesucht: Bundesweit startete der Verkauf der Silvesterböller. Auch der Sonderpostenmarkt in Pasewalk setzt in den drei Verkaufstagen traditionell auf einen außerordentlichen Umsatz und bietet reichlich Feuerwerksraketen, Chinaböller, Kanonenschläge und vieles mehr an. Schnell kommen 40 oder 50 Euro pro Kunde zusammen. Am Ende des Tages sind es Tausende Euro.

Von einer solchen Summe müssen auch die beiden Täter ausgegangen sein. Um 19 Uhr schloss der Markt seine Türen. Der große Parkplatz leerte sich dann sehr schnell. Auch die meisten Mitarbeiter verließen bald das Haus. Eine Stunde nach Ladenschluss waren noch eine 48-jährige Frau und ein 53-jähriger Mann vor Ort und verließen gegen 20 Uhr den Thomas-Philipps-Markt – mit den Tageseinnahmen.  Beide wollten mit dem Geld zu ihren auf dem Parkplatz stehenden Autos. „Unweit ihrer Autos werden sie von zwei bislang unbekannten Tätern von hinten angegriffen und zu Boden gestoßen. Die Täter entrissen der Frau die Handtasche, in der sich das Bargeld befand“, schildert Polizei-Pressesprecher Axel Falkenberg. „Die Fahndungsmaßnahmen nach den Personen, die zu Fuß in unbekannte Richtung flüchteten, verliefen ohne Erfolg. Die Geschädigten erlitten leichte Verletzungen, die ambulant versorgt wurden. Da der Angriff von hinten erfolgte, war den Überfallopfern auch eine Personenbeschreibung der Täter nicht möglich“, informiert er weiter.

Die Polizei sucht im Zusammenhang mit dem Überfall nun Zeugen, die im Bereich des Rothenburger Weges vor beziehungsweise nach 20 Uhr unbekannte oder verdächtige Personen gesehen haben. Möglicherweise fiel in einer Seitenstraße ein geparktes Fahrzeug mit einem für die Region untypischen Kennzeichen auf. Hinweise nimmt die Polizei in Pasewalk unter Telefon 03973 2200 entgegen.