KABARETT IM „HISTORISCHEN U”

Uwe Steimle witzelte vor ausverkauftem Haus in Pasewalk

Der Humorist und Schauspieler hat 500 Menschen in Pasewalk in sein aktuelles Programm gelockt. Offenbar haben sie es nicht bereut.
Katja Richter Katja Richter
Uwe Steimle war zum zweiten Mal in Pasewalk.
Uwe Steimle war zum zweiten Mal in Pasewalk. Katja Richter
Ausverkauftes „Historisches U“ in Pasewalk. 500 Gäste genossen den Abend mit Uwe Steimle. Fotos: Katja Richter
Ausverkauftes „Historisches U“ in Pasewalk. 500 Gäste genossen den Abend mit Uwe Steimle. Fotos: Katja Richter Katja Richter
Pasewalk.

Seine Witze sind einzigartig und vor allem werden sie dort verstanden, wo die Sonne aufgeht, nämlich im Osten der Republik. Am Sonntagabend war der Kabarettist und Schauspieler Uwe Steimle zu Gast in Pasewalk und begeisterte im ausverkauften Saal rund 500 Gäste aus der Region mit seinem aktuellen Programm „Feinkost“.

Uwe Steimle war auf Einladung der Freunde und Förderern des Gymnasiums 1908 e.V. und des Buchhauses Lange schon einmal zu Gast in der Kürassierstadt und die Show damals ein voller Erfolg. „Deshalb wollten wir ihn unbedingt wieder haben“, sagt Buchhändlerin Katrin Lange. Mit ihrem Gespür sollte sie recht behalten, denn ohne große Werbung war der Kartenverkauf fast ein Selbstläufer.

Mit Humor, Gesang und sächsischem Dialekt

Am bekanntesten sind wohl Steimles Erich-Honecker-Imitationen, die fast jeder Ostdeutsche sofort im Ohr hat. Sein Markenzeichen: der sächsische Dialekt. Mit viel Witz, Humor und Gesang entführte der Dresdner seine Gäste auf eine Reise in die Vergangenheit, verbunden mit aktuellen politischen Ereignissen.

„Er positioniert sich politisch auf eine charmante Art und Weise, und wir Ossis lieben ihn einfach“, erzählte Gast Stefan Holland-Moritz dem Nordkurier kurz vor Beginn des Programms. Dass er damit absolut richtig lag, bewiesen der tobende Beifall zwischen den einzelnen Sketchen und die permanente Beanspruchung der Lachmuskeln des Publikums.

Der Kabarettist war im vergangenen Herbst in die Schlagzeilen geraten, als er wegen eines Interviews mit der rechten Wochenzeitunge "Junge Freiheit" Probleme mit dem Fernsehsender MDR bekam. Steimle hatte scharfe Kritik an der aktuellen Politik und auch am öffentlich-rechtlichen Rundfunk geäußert.

 

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Pasewalk

zur Homepage