LUNCHVEGAZ

Veganes Essen aus Vorpommern kommt sehr gut an

Mit veganen Gerichten aus und in Vorpommern Geld verdienen und Arbeitsplätze schaffen? Das geht! Die Bürgschaftsbank unterstützt die Durchstarter von LunchVegaz jetzt, damit sie weitere Märkte erobern und investieren können.
Rita Nitsch Rita Nitsch
Dr. Thomas Drews (r.), Geschäftsführer der Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern GmbH, übergab an Govinda Thaler, Geschäftsführer von Lunch Veganz, den Förderbescheid für ein Erla-Darlehen.
Dr. Thomas Drews (r.), Geschäftsführer der Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern GmbH, übergab an Govinda Thaler, Geschäftsführer von Lunch Veganz, den Förderbescheid für ein Erla-Darlehen. ZVG
Rothenklempenow.

Das junge Unternehmen „LunchVegaz“ aus Rothenklempenow startet weiter durch. Seit der Markteinführung ihrer Köstlichkeiten aus aller Welt auf veganer Basis haben sie in der Region auch wirtschaftliche Akzente gesetzt. Sieben Arbeitsplätze wurden geschaffen. Doch aufgrund der großen Mengen werden die Kochkessel langsam zu klein, und die Kühlschränke reichen für die Kunden kaum noch aus.

Produkte bei Edeka

Doch das Unternehmen bekommt nun Hilfe aus dem Land. Die Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern (BMV) fördert die Investition von 385.000 Euro mit dem ErLa-Darlehen, das in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt aufgelegt wurde.

LunchVegaz-Gründer Govinda Thaler ist dankbar für die Unterstützung: „Für das Geld werden größere Kochkessel, zehn Kühlschränke und andere Küchengeräte angeschafft.“ Außerdem werde auch weiterhin Geld für das Marketing benötigt. „Wir freuen uns, dass wir es geschafft haben, im gesamten Norden unsere Produkte bei Edeka listen zu können“, so Thaler.

zur Homepage