Unsere Themenseiten

:

Verrückte Liebe im Kunstgarten

Die Gymnasiasten hatten auch den klassischen Text von "Romeo und Julia" drauf.
Die Gymnasiasten hatten auch den klassischen Text von "Romeo und Julia" drauf.
R. Nitsch

Einmal jährlich wird im Pasewalker KunstgARTen ein besonderes Werk geboten. Dieses Mal war es "Romeo und Julia". Pasewalker Gymnasiasten und das Duo cri du coeur haben ihre ganz eigene Version entwickelt.

„Opus 5 – amour fou“ im Pasewalker Kunstgarten. Es war ein ganz besonderer Abend. Ein etwas anderer Abend. Aber so sollte es ja auch sein.

Schon der Weg durchs Weidenlabyrinth war spannend. Unterwegs gab es die ersten Begegnungen mit zwei Mädchen - eng umschlungen auf weißem Leinen. Ein Stückchen weiter begegneten die Gäste der Tänzerin FINE vom Duo cri du coeur.

Dann der Höhepunkt: Die Geschichte um Romeo und Julia von William Shakespeare begann mit dem klassischen Text. Auf einer Leinwand liefen dazu Videosequenzen, die auf dem Pasewalker Markt und in der St. Marien Kirche aufgenommen wurden. Die Zuschauer konnten auch auf der Leinwand verfolgen, was sich in den beiden Außenbereichen abspielte.Technisch umgesetzt hat das alles der Musik- und Videokünstler Willehad Grafenhorst. Abgerundet wurde Opus 5 vom Gitarrenspieler und Sänger Christopher Ehlert aus dem Gymnasium und mit der Lesung von Liebesgedichten Pablo Nerudas. Vorgetragen hat sie Benno Plassman vom Brölliner Schlossverein.

Alles in allem: zwei kurzweilige Stunden, in denen das Thema Romeo und Julia einmal ganz anders aufgeführt wurde.