Reifenschaden

Vier Verletzte bei Unfall auf der A11

Ein 47 Jahre Autofahrer ist am Freitag auf der Autobahn bei Penkun von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug überschlug sich mehrfach und fing Feuer.
Nordkurier Nordkurier
Das Auto brannte vollständig aus.
Das Auto brannte vollständig aus. Christopher Niemann
2
SMS
Penkun.

Am Freitagabend ist es auf der BAB 11 zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem Schwer- und drei Leichtverletzten gekommen. Ein 47 Jahre alter Autofahrer war auf dem Weg nach Polen, als er wegen eines Reifenschadens nach links von der Fahrbahn abkam, teilte die Polizei mit.

Dort kollidierte das Fahrzeug mit der Leitplanke und überschlug sich mehrfach. Das Auto fing Feuer und brannte vollständig aus. Der 35-jährige Beifahrer verletzte sich schwer und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus eingeliefert. Die drei weiteren Insassen im Pkw wurden leicht verletzt.

Wegen des Verkehrsunfalls war die Autobahn 11 in Fahrtrichtung Polen etwa Stunden voll gesperrt. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 14.000 Euro.

zur Homepage