Unsere Themenseiten

:

Vor den Toren Penkuns entsteht ein mächtiges Becken für den Seeschlamm

Mitarbeiter der Firma Röwer schieben das mächtige Spülbecken in unmittelbarer Nähe des Penkuner Stadtsees aus. [KT_CREDIT] FOTOS: R. Marten

VonRainer MartenSchon bald wird ein mächtiges Baggerschiffauf dem Penkuner Stadtsee arbeiten. Das Gewässer wird entschlammt.Penkun.So viel Aufwand für ein ...

VonRainer Marten

Schon bald wird ein mächtiges Baggerschiff
auf dem Penkuner Stadtsee arbeiten. Das Gewässer wird entschlammt.

Penkun.So viel Aufwand für ein Becken! Wer Penkun in Richtung Baustoffdeponie Büssow verlässt, der entdeckt schon bald eine mächtige Geschäftigkeit unweit des Stadtsees. Mitarbeiter der Firma Hoch- und Tiefbau Ernst Röwer Krackow schieben dort ein Becken aus, in dem schon bald der Schlamm des Stadtsees erfasst wird. „In diesem Becken wird der gehobene Seeschlamm zwischengelagert, gepresst und getrocknet. Gehoben wird er von einem Baggerschiff. Die im Vorjahr angekündigte See-
sanierung wird jetzt fortgesetzt“, informierte Penkuns Bürgermeister Bernd Netzel. Der getrocknete Schlamm wird in Absprache mit den Landeigentümern auf die umliegenden Ackerflächen gebracht.
Das Baggerschiff soll zuerst auf dem Stadtsee, später auf den Schützenhaussee und dann auf dem Arensortsee eingesetzt werden.
Wie berichtet, erhielt Penkun im Dezember rund 4,4Millionen Euro vom Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern für die Seesanierung. Rund 800000 Euro wurden indes bereits ausgegeben. mit diesem Geld wurde die Herstellung der ökologische Durchlässigkeit von Gewässer zu Gewässer finanziert. Bis zum 31. Dezember 2014 stehen nun die 3,6 Millionen Euro zur Verfügung, um die drei genannten Seen wieder auf Vordermann zu bringen. Fachleute errechneten, dass den Gewässern rund 126000 Kubikmeter Sedimente entnommen werden müssen.