WAHLEN 2021

Wahlleiter von sehr vielen Briefwählern überrascht

Keine Mammutwahl, aber immerhin: In Pasewalk können die Bürger gleich auf drei Wahlzetteln ihre Favoriten ankreuzen. Per Brief haben schon viele abgestimmt.
Drei Wahlzettel können die Pasewalker am Sonntag ausfüllen – neben denen zur Bundes- und Landtagswahl auch den
Drei Wahlzettel können die Pasewalker am Sonntag ausfüllen – neben denen zur Bundes- und Landtagswahl auch den für die Bürgermeisterwahl. Bis Mittwoch hatten gut 20 Prozent der Bürger aus der Stadt und dem Amt Uecker-Randow-Tal Briefwahlunterlagen beantragt. Fred Lucius
Pasewalk ·

Im Büro von Pasewalks Gemeindewahlleiter Paul Heruth stapeln sich 20 Kisten der Deutschen Post und von der Nordkurier Logistik. Gefüllt waren sie mit Briefwahl-Unterlagen, die Wähler bereits wieder zurückgesandt haben. „Mit einem hohen Anteil von Briefwählern haben wir gerechnet, aber dass es bis zu diesem Zeitpunkt so viele sein werden, hat uns dann doch überrascht“, sagt Heruth.

Er und auch Carina Krüger-Bohn, Fachbereichsleiterin Innere Verwaltung und Ordnung, sind sich sicher, dass der hohe Anteil von Briefwählern mit der gleichzeitig zur Bundestags- und Landtagswahl stattfindenden Bürgermeisterwahl in Pasewalk zusammenhängt. Ein weiterer Aspekt seien die Corona-Bedingungen, die dazu führen, dass viele zu Hause wählen.

Wegen Corona andere Wahllokale

Heruth zufolge gibt es in Pasewalk zur Bürgermeisterwahl, bei der ab einem Alter von 16 Jahren die Stimme abgegeben werden kann, 8869 Wahlberechtigte. Die Briefwahlunterlagen alleine für diese Wahl hatten bis Mittwochnachmittag 2131 Einwohner angefordert. Weitere 1000 Anträge waren es für die Bundes- und Landtagswahl, wobei diese von Bürgern aus dem Bereich des Amtes Uecker-Randow-Tal kommen. In diesem gibt es 5816 Wahlberechtigte.

„Um zügig bei der Auszählung voranzukommen, haben wir für die Wahl in Pasewalk neben den sieben Urnenwahllokalen vier Briefwahllokale eingerichtet“, erklärt Heruth. Diese seien im Schnitt mit acht Wahlhelfern besetzt – rund 90 Personen sind es insgesamt. Der Wahlleiter geht dennoch davon aus, dass die Bürgermeister-Wahl nicht vor Mitternacht ausgezählt sein wird. Das erfolge nach der Auszählung der Bundes- und Landtagswahl. Wegen der Corona-Regeln seien diesmal andere Wahllokale gewählt worden als sonst. So entfallen die Wahllokale im Cura-Seniorencentrum oder in der Grundschule. Stattdessen nutze man nun die Ueckersporthalle, die Zweifeldhalle in der Oststadt sowie das Kulturforum. „Dort gibt es mehr Platz, und wir können den Publikumsverkehr bei der Stimmabgabe besser realisieren.“ Im Bereich des Amtes Uecker-Randow-Tal gibt es 20 Urnenwahllokale in den Gemeinden und ein Briefwahllokal. Hier sind rund 150 Wahlhelfer im Einsatz.

[Pinpoll]

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Pasewalk

zur Homepage