KINDERFERIENLAGER IN PLÖWEN

Warum sich diese jungen Leute auf Ferien ohne Handy einlassen

In der Jugendbegegnungsstätte „Am Kutzow-See“ läuft das Ferienabenteuer auf Hochtouren. 21 Kinder vergnügen sich im ersten Camp dieses Jahres in und um Plöwen mitten im Wald. Wer Abenteuer in der Natur sucht, den stört ein Handy nur. Außerdem gibt es dort sowieso kaum Empfang. Ein Problem?
Zum Feriencamp in der Jugendbegegnungsstätte „Am Kutzow-See“ gehört unbedingt der See. Die erste Ferienw
Zum Feriencamp in der Jugendbegegnungsstätte „Am Kutzow-See“ gehört unbedingt der See. Die erste Ferienwoche im Naturcamp machte den Kindern so richtig Spaß. Ihre Handys haben sie nicht vermisst. Ulrike Müller
Florian Gäbel (links) leitet die ersten drei Ferienwochen in der Jugendbegegnungsstätte „Am Kutzow-See“.
Florian Gäbel (links) leitet die ersten drei Ferienwochen in der Jugendbegegnungsstätte „Am Kutzow-See“. Robert Mielke ist als Betreuer dabei. Ulrike Müller
Malte aus Pasewalk kennt das Paddeln mit dem Surf-Board. Und so stand er auch auf dem Kutzow-See sicher auf dem aufblasbaren B
Malte aus Pasewalk kennt das Paddeln mit dem Surf-Board. Und so stand er auch auf dem Kutzow-See sicher auf dem aufblasbaren Brett. Ulrike Müller
Im Naturcamp in der ersten Ferienwoche in Plöwen waren die Kinder mit Naturführer Dieter Lückert am Kutzow-See
Im Naturcamp in der ersten Ferienwoche in Plöwen waren die Kinder mit Naturführer Dieter Lückert am Kutzow-See unterwegs. Ulrike Müller
Plöwen.

Malte aus Pasewalk ist zum zweiten Mal im Feriencamp Plöwen. Er freut sich besonders darauf, neue Freundschaften zu schließen. Auch für Jakub aus Ueckermünde ist das der Hauptgrund, immer wieder zu kommen. Er kann die Jahre schon gar nicht mehr zählen, in denen er seine Ferien in diesem Camp verbrachte. „Es ist lustig und schön hier“, sagt er. Aber nun gibt es für ihn auch ein Ziel. Er will Betreuerhelfer werden, im Herbst die Juleica-Card (Jugendleitercard) machen und dann im nächsten Sommer bei den Betreuern dabei sein.

„Wir ziehen uns unseren Nachwuchs selber groß“, sagt Doreen Werth, die Objektmanagerin der Jugendbegegnungsstätte "Am Kutzow-See": „Wer im Herbst die Juleica-Card bei uns machen will, kann sich melden“. Und dann vielleicht im nächsten Jahr bei den Feriencamps mitmachen.

Kurzentschlossene können sich noch anmelden

Sechs Ferienwochen gibt es in diesem Jahr in Plöwen. Das laufende erste Camp widmet sich der Natur. Das erste Wassercamp ist bereits ausgebucht. In den anderen Durchgängen sind einige wenige Plätze noch frei. Auch Kurzentschlossene können sich noch anmelden.

Die Aktionen in den Camps bestimmen die Kinder mit. Florian Gäbel leitet die ersten drei Ferienwochen in Plöwen. Er kommt aus Woltersdorf. Schon seit 21 Jahren nimmt er seinen Jahresurlaub und verbringt den Sommer mit den Kids. Besonders gefällt ihm die familiäre Atmosphäre in Plöwen. „Es ist nicht so groß“, sagt er, „und es gibt kein gutes Handynetz“. Die Kinder bekommen bestimmte Zeiten, in denen sie nach Hause telefonieren können, ansonsten ist das Handy tabu. Die freie Zeit gestalten sie dadurch ganz anders – spielend, entdeckend.

Corona-Regeln werden eingehalten

Das gefällt auch Robert Mielke ganz besonders. Der gelernte Erzieher hat sein Herz an Plöwen verloren, wie er sagt. „Das Team, die Chefin, hier stimmt einfach alles“. Auch er fing einst als Ferienkind am Kutzow-See an. Nun gehört er zum Betreuerteam. Die Kinder können sich hier austoben, auch einmal schreien, einfach Kind sein, betont er.

Doch es gibt auch Programmpunkte: Lagerfeuer, Radtour nach Löcknitz, Baden im See, Kunst-Projekte. Gerade ging es mit Dieter Lückert, einem zertifizierten Natur- und Landschaftsführer, um den See. „Ich erkläre Pflanzen und Tiere, wie die Landschaft entstanden ist und welche Heilkräuter wir finden“, erzählt er.

Die Corona-Hygienemaßnahmen werden in den Camps eingehalten. Deshalb dürfen auch höchstens 30 Kinder in einer Bezugsgruppe dabei sein. Das ist für die Betreuer überschaubar. Informationen zur den Feriencamps in der Jugendbegegnungsstätte in Plöwen gibt es unter www.kutzow-see.de. Anmeldungen nimmt Doreen Werth unter Telefon 039754 42030 entgegen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Plöwen

Kommende Events in Plöwen (Anzeige)

zur Homepage