ENDE DER BESCHÄFTIGUNGSINITIATIVE

Wer kümmert sich nun um Ein-Euro-Jobber?

Das Ende ist besiegelt und in wenigen Tagen da: Die Strasburger Beschäftigungsinitiative stellt Ende Januar ihre Arbeit ein. Der Verein war bislang für die Ein-Euro-Jobber in der Stadt und in den Ortsteilen zuständig. Wer kümmert sich künftig um diese?
In der Strasburger Möbelbörse arbeiten Jens Marsch (links) und Axel Drusendahl. Die Börse gehört zur Beschäftigungsinitiative, die Ende Januar ihre Arbeit einstellt.
In der Strasburger Möbelbörse arbeiten Jens Marsch (links) und Axel Drusendahl. Die Börse gehört zur Beschäftigungsinitiative, die Ende Januar ihre Arbeit einstellt. Fred Lucius
Auf dem Thomas Müntzer Hof hatte die Strasburger Beschäftigungsinitiative bislang Werkstätten, Garagen und Lagerflächen. Das der Stadt gehörende Gelände und die Gebäude sollen verpachtet werden.
Auf dem Thomas Müntzer Hof hatte die Strasburger Beschäftigungsinitiative bislang Werkstätten, Garagen und Lagerflächen. Das der Stadt gehörende Gelände und die Gebäude sollen verpachtet werden. Fred Lucius
Rita Fürst ist derzeit über einen Ein-Euro-Job in der Möbelbörse beschäftigt, die noch von der Beschäftigungsinitiative betrieben wird. Übernehmen soll die Börse der Arbeitslosenverband.
Rita Fürst ist derzeit über einen Ein-Euro-Job in der Möbelbörse beschäftigt, die noch von der Beschäftigungsinitiative betrieben wird. Übernehmen soll die Börse der Arbeitslosenverband. Fred Lucius
Strasburg.

Die Möbelbörse auf dem Strasburger Thomas Müntzer Hof bietet derzeit ein recht übersichtliches Bild. Einige Schrankwände, gefüllt mit Geschirr, einige Regale – das war’s. Ausverkauf? Keineswegs. Auch wenn der Verein zur Förderung der Beschäftigungsinitiative Strasburg Ende Januar seine Tätigkeit einstellt, die von ihm bislang betreute Möbelbörse soll es weiterhin geben. „Für die sozialen Leistungen und Angebote in Strasburg wird dann der Arbeitslosenverband Uecker-Randow zuständig sein. Dieser betreibt bereits die Kleiderbörse, die Tafel und die Suppenküche. Hinzu kommt ab Februar dann auch die Möbelbörse“, erklärt Bürgermeister Norbert Raulin.

Den von der Beschäftigungsinitiative organisierten wirtschaftlichen Teil soll ab Februar die Organisation zur Arbeitsförderung und Strukturentwicklung (OAS) Pasewalk übernehmen. Das betrifft unter anderem die Schneeräumung, die Laubbeseitigung, die Rasenmahd sowie zusätzliche Bau- und Pflegearbeiten. Die Stadt und die OAS haben bereits eine Abstimmung der zu betreuenden Objekte und Flächen vorgenommen. Auch bei der Durchführung von Veranstaltungen sollen OAS-Beschäftigte in Strasburg zum Einsatz kommen. „Im Jahresdurchschnitt werden hier rund 30 Ein-Euro-Jobber tätig sein. Diese sollen natürlich aus Strasburg und der Umgebung kommen“, erklärt Raulin. Die Zuweisung erfolgt wie bisher durch das Jobcenter Vorpommern-Greifswald Süd. Der Einsatz von Beschäftigten und Material wird von Pasewalk aus erfolgen. Zur Anleitung der Ein-Euro-Jobber wird ein Vorarbeiter der OAS an der Pfarrstraße seinen Sitz haben.

„Das Aus ist natürlich ein herber Verlust"

„Die OAS wird den Thomas Müntzer Hof nicht übernehmen“, stellt Bürgermeister Raulin klar. Die dort vorhandenen Werkstätten, Garagen und Lagerflächen sollen vermarktet werden. Es gebe bereits aus der Wirtschaft Nachfragen nach freien Werkstätten, Lagereinrichtungen und Abstellflächen. Am vergangenen Montag hat hier der Landkreis Vorpommern-Greifwald seinen neuen Wertstoffhof in Betrieb genommen, der zuvor an der Fabrikstraße seinen Sitz hatte (wir berichteten). Auch für die Kompostieranlage hinter dem Thomas Müntzer Hof ist ein Weiterbetrieb vorgesehen – entweder durch die Stadt oder die OAS. Derzeit werden hier die entsprechenden Genehmigungen eingeholt und geprüft.

„Das Aus für die Beschäftigungsinitiative ist natürlich ein herber Verlust für die Stadt. Hier fanden in den vergangenen Jahren viele Personen eine Beschäftigung auf dem zweiten Arbeitsmarkt“, betont Raulin. Das Ende des Vereins sei keineswegs auf schlechte Arbeit zurückzuführen. Vielmehr liege die Ursache in den deutlich gesunkenen Geldern für die öffentlich geförderte Beschäftigung wie den Ein-Euro-Jobs. Gegenwärtig sind gerade einmal noch rund 30 Ein-Euro-Jobber bei der Strasburger Beschäftigungsinitiative tätig.

Kommende Events in Strasburg

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Strasburg

zur Homepage