Eine fahndungsmäßige Überprüfung des Mannes ergab, dass gleich zweifach nach ihm gesucht wurde.
Eine fahndungsmäßige Überprüfung des Mannes ergab, dass gleich zweifach nach ihm gesucht wurde. ©-chalabala.cz---stock.adobe.com
Polizei

Wiederholungstäter in Linken geschnappt

Nach einem 26-Jährigen, der wiederholt ohne Führerschein unterwegs war, wurde in zwei Bundesländern gesucht. Nun erwischte ihn die Polizei – obwohl er gar nicht am Steuer saß.
Pasewalk

Bundespolizisten kontrollierten am Sonntagabend auf Höhe des ehemaligen Grenzüberganges in Linken einen 26-jährigen polnischen Staatsangehörigen. Wie die Polizei mitteilte, war er als Mitreisender in einem Auto in Richtung Pasewalk unterwegs.

Eine fahndungsmäßige Überprüfung des Mannes ergab, dass gleich zweifach nach ihm gesucht wurde.

Mehr lesen: Autofahrer kassiert in Teterow gleich mehrere Strafanzeigen

Die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg hatte den Mann mit Haftbefehl wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ausgeschrieben. Als Strafe wurden 500 Euro plus 82,50 Euro an Kosten festgelegt oder alternativ 25 Tage Ersatzhaft.

Bei der Staatsanwaltschaft Lüneburg ist gegen den Mann ein weiteres Verfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis anhängig. Sie hatte den 26-Jährigen zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben.

Durch Zahlung der geforderten Geldstrafe verblieb der Mann auf freien Fuß.

zur Homepage