Unsere Themenseiten

:

Pinnower können 1:0 nicht sichern

Der Pinnower Patrick Höfert (Mitte) hat in dieser Spielszene keine Chance an den Ball zu kommen.  FOTO: C. Voigt

Pinnow.Mit einem gerechten 1:1 trennten sie die Landesklassefußballer SV 90 Pinnow im Heimspiel vom 1. FC Finowfurt.In den 90 Spielminuten wurde vorrangig ...

Pinnow.Mit einem gerechten 1:1 trennten sie die Landesklassefußballer SV 90 Pinnow im Heimspiel vom 1. FC Finowfurt.
In den 90 Spielminuten wurde vorrangig Schmalkost geboten, dabei bestimmten den Platzherren die erste Halbzeit, die Gästen die zweite. Viel versprechende Standardsituationen konnten der SVP zunächst nur wenig erspielen. Aber nach Pass von Patrick Höfert zog Rick Neßler gen Tor und traf mit einem Linksschuss aus 20 Metern zum 1:0 (16.). Bis zur Pause stand die Abwehr um Kevin Wilke sehr gut, ließ nur bei Standards für die Gäste Torchancen zu. Aber davon gab es eine Menge. Max Bartz verhinderte mit einer Rettungsaktion auf der Linie den Ausgleich (36.). Auf der Gegenseite konnte sich Rechtsaußen Tom Schwertner durchsetzen, aber sein Schuss aus spitzem Winkel wurde von Torwart Andy Bornberg zur Ecke abgelenkt (38.). Stürmer Fred Hörnicke zeigte zwar seine Klasse, kam aber nicht zum Torabschluss.
Im zweiten Durchgang waren nun die Gäste am Drücker. Für den „Lacher“ des Tages sorgte Danilo Kowalzik, der den Ball aus einem Meter Torentfernung noch über das Tor schoss (53.). Doch nur fünf Minuten später fasste er sich aus 22 Metern ein Herz und erzielte das 1:1, auch, weil Torwart Philip Methke den Ball spät sah (57.).
Beim SV 90 Pinnow mehrten sich nun individuelle Fehler. Nach Kombination von Tobias Schmock und Schwertner gelangte der Ball zu Stürmer John Singert, der aber zu umständlich agierte und aus Nahdistanz nicht traf (70.). Viele Weitschüsse und Freistoßsituationen der Gäste konnte Torhüter Methke entschärfen, sodass es beim 1:1 blieb.rn