„Breaking News” der NPD über einen bevorstehenden Wechsel eines AfD-Abgeordneten.
„Breaking News” der NPD über einen bevorstehenden Wechsel eines AfD-Abgeordneten. Screenshot
Wechsel angekündigt

AfD-Abgeordneter tritt anscheinend zur NPD über

Die Berliner NPD verkündete, dass ein Abgeordneter der AfD zur NPD wechseln wird. Nach Nordkurier-Informationen handelt es sich um einen Abgeordneten des Berliner Landesparlaments.
Berlin

Die NPD will am Mittwoch den Wechsel eines Landtagsabgeordneten der AfD in die eigenen Reihen bekannt geben. Dies teilte die Partei am Dienstag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Damit sei die NPD ab Mittwoch wieder in einem Landesparlament vertreten. Zunächst blieb offen, um wen es sich bei dem Überläufer handelt. „Bis dahin dürft Ihr fleissig raten”, heißt es in der Erklärung.

Nach bisher unbestätigten Nordkurier-Informationen soll es sich bei der Person um den derzeit parteilosen Berliner Abgeordneten Kay Nerstheimer handeln. Auf die Frage, ob Nerstheimer der besagte Überläufer sei, antwortete ein Sprecher aus der NPD-Parteizentrale mit den Worten: „Könnte sein – aber warten Sie bis morgen ab. Derzeit können wir das weder dementieren noch bestätigen”.

Kay Nerstheimer gelang 2016 als AfD-Kandidat der Einzug ins Berliner Abgeordnetenhaus. Er wurde aber nicht in die Fraktion aufgenommen und im Januar 2020 aus der Partei ausgeschlossen. Vor seiner Zeit in der AfD war er unter anderem in der rechtspopulistischen Partei „Die Freiheit” und der rechtsextremen, vom Verfassungsschutz beobachteten „German Defence League” aktiv. Nerstheimer fiel in der Vergangenheit immer wieder durch rassistische und homophobe Kommentare auf und ist nach Informationen der Berliner Zeitung sechsfach vorbestraft.

zur Homepage