TINO CHRUPALLA

AfD-Bundesvorsitzender bei Brandanschlag verletzt

Am späten Sonntagabend ging sein VW Caddy in Flammen auf. Tino Chrupalla, Bundeschef der AfD, versuchte selbst zu löschen, landete im Krankenhaus.
Das Auto des AfD-Bundesvorsitzenden Tino Chrupalla wurde bei einem Brandanschlag zerstört.
Das Auto des AfD-Bundesvorsitzenden Tino Chrupalla wurde bei einem Brandanschlag zerstört. privat/ZVG
Tino Chrupalla (links), AfD-Bundessprecher, mit seinem Vorgänger Alexander Gauland und Hamburger Parteikollegen vor wenig
Tino Chrupalla (links), AfD-Bundessprecher, mit seinem Vorgänger Alexander Gauland und Hamburger Parteikollegen vor wenigen Tagen in Berlin. Kay Nietfeld
Görlitz.

Mutmaßlich linksradikale Täter schlichen sich am späten Sonntagabend auf sein Grundstück und fackelten sein Auto ab: Der AfD-Bundesvorsitzende Tino Chrupalla (44) wurde beim Versuch seinen VW Caddy zu löschen in Gablenz verletzt, der Abend endete in der Klinik.

Der VW brannte komplett aus

Die Brandstifter waren am Sonntag gegen 23.20 Uhr auf das abgeschlossene Privatgrundstück des Malermeisters in einer Wohnsiedlung in Gablenz (Oberlausitz) geschlichen. Kurz darauf ging der VW-Caddy des Gauland-Nachfolgers in Flammen auf, die Täter flüchteten.

Der Staatsschutz ermittelt

Nach Angaben der Polizei konnte die Feuerwehr eine Ausbreitung der Flammen verhindern, das Auto aber nicht mehr retten. Die Polizei berichtete weiter, der Fahrzeughalter habe nach eigenen Löschversuchen über Atembeschwerden geklagt und sei vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht worden.

„Diese Eskalation muss aufhören”

Es werde wegen des Verdachts auf Brandstiftung ermittelt. Der polizeiliche Staatsschutz prüfe einen politischen Hintergrund.

Der Bildzeitung sagte Chrupalla: „Bei aller Schärfe in der politischen Auseinandersetzung, aber das ist ein direkter Angriff auf meine Familie. Das überschreitet alle nur denkbaren Grenzen. Diese Eskalation muss aufhören.“

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Görlitz

Kommende Events in Görlitz (Anzeige)

zur Homepage

Kommentare (2)

Die Links Grüne Auslegung von Demokratie und Toleranz.

Die Saat des Hasses. der Gewalt, Intoleranz und antidemokratischen Hetze gegen die demokratisch gewählte AfD und ihre Repräsentanten geht auf!
Das waren bestimmt junge Menschen, die noch bei Mama wohnen!