Zahlreiche Volksbanken haben gegenwärtig IT-Probleme.
Zahlreiche Volksbanken haben gegenwärtig IT-Probleme. Patrick Seeger (Symbolfoto)
Online-Banking und Co.

Bundesweit Störungen bei der Volksbank

Zahlreiche Volksbanken in Deutschland haben derzeit offenbar mit einer technischen Störung zu kämpfen. Schuld ist offenbar ein gemeinsamer IT-Dienstleister.
Frankfurt (Main)

Seit Montagmorgen geht beim Online-Banking zahlreicher Volksbanken, Raiffeisenbanken und einiger Sparda-Banken nichts mehr: Hunderte Kunden beschwerten sich im Internet über Störungen, wie etwa beim Online-Dienst „Alle Störungen” zu sehen ist. Einzelne Banken bestätigten die Störung auch in den sozialen Netwerken – wie etwa die Berliner Volksbank.

Demzufolge ist offenbar das gemeinsame Rechenzentrum vieler Volksbanken, der Dienst Atruvia, schuld an der Störung. Auf Nordkurier-Anfrage bestätigte das Unternehmen die Störung.

Fehlerhaftes Update soll die Ursache gewesen sein

Eine Sprecherin teilte mit: "Seit heute Morgen 10 Uhr kam es aufgrund eines fehlerhaften Software-Updates im Rechenzentrum deutschlandweit zu Störungen bei den Online-Services der Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie weiteren Kunden von Atruvia mit Auswirkungen unter anderem auf das OnlineBanking und die SB-Services für die Bankkund*innen. Die Störungen sind mittlerweile größtenteils behoben, vereinzelte Fehlermeldungen werden aktuell gelöst."

Hinweis: Dieser Artikel wurde um 12.43 Uhr mit einer Stellungnahme von Atruvia aktualisiert.

zur Homepage