CORONA-MAßNAHMEN

Bundesweit strengere Maskenpflicht und Sperrstunde geplant

Bund und Ministerpräsidenten sind sich offenbar einig, dass in ganz Deutschland die Maskenpflicht ausgeweitet und eine Sperrstunde eingerichtet wird.
dpa
Regionen mit mehr als 35 Corona-Fällen pro 100.000 Einwohnern sollen eine ausgeweitete Maskenpflicht und Sperrstunde in d
Regionen mit mehr als 35 Corona-Fällen pro 100.000 Einwohnern sollen eine ausgeweitete Maskenpflicht und Sperrstunde in der Gastronomie verhängen. Arne Dedert
Berlin.

Der Bund will eine ergänzende Maskenpflicht und eine Sperrstunde in der Gastronomie schon dann einführen, wenn die Zahl der Neuinfektionen 35 pro 100 000 Einwohner in einer Region innerhalb einer Woche überschreitet. Wie schnell diese 35 Corona-Neuinfektionen erreicht sein können, zeigt nicht nur das als Risikogebiet eingestufte Bedrlin, sondern auch der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Noch ist man dort zwar ein gutes Stück von den Grenzwerten entfernt, doch die Meldungen seit Anfang der Woche lassen aufhorchen.

Diese Maskenpflicht soll dort eingeführt werden, wo Menschen dichter oder länger zusammenkommen, heißt es in einem der Deutschen Presse-Agentur vorliegenden Entwurf für die Beschlussvorlage der Beratungen von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Regierungschefs der Länder am Mittwochnachmittag. Zudem sollen Bars und Clubs in solchen Fällen geschlossen werden. Wann die Sperrstunde beginnen soll und wie viele Teilnehmer in diesen Regionen bei privaten Veranstaltungen noch zugelassen werden können, wird in dem Entwurf offen gelassen. Über die Zahlen wird erheblicher Streit erwartet.

Mehr lesen: Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern hat einen Höchststand erreicht.

Im Mittelpunkt der Sitzung im Kanzleramt steht auch die strikte Linie Mecklenburg-Vorpommerns bei der Bekämpfung der Pandemie. Besonders die Einreisebeschränkungen bzw. das Beherbergungsverbot anderer Länder werden höchst kontrovers diskutiert. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet von der CDU kündigte im Vorfeld bereits an, die harte Corona-Linie von MV-Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) zu unterstützen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Berlin

Kommende Events in Berlin (Anzeige)

zur Homepage