Das stößt sauer auf

:

Dem Döner droht das Aus

Der Döner ist europaweit ein beliebtes Essen. Was genau in den Spießen steckt, wissen wahrscheinlich die wenigsten.
Der Döner ist europaweit ein beliebtes Essen. Was genau in den Spießen steckt, wissen wahrscheinlich die wenigsten.
Gero Breloer

Phosphat hält das Fleisch im Döner-Spieß zusammen. EU-Politiker halten das für schädlich und wollen eine Sonderzulassung verhindern.

Die Liebhaber des Döners könnten bald ein ernsthaftes Problem bekommen. Hintergrund ist eine nicht eindeutig geklärte EU-Verordnung, die sich mit dem Zusatz von Phosphat in tiefgefrorenen Dönerspießen befasst. Phosphat bindet Wasser und gewährleistet einen besseren Zusammenhalt der einzelnen Fleischteile.

Nach geltendem EU-Recht ist dieser stabilisierende Zusatzstoff bislang nur in Frischfleisch-Spießen und anderen Fleischzubereitungen wie Kassler oder Brät erlaubt. Die EU-Kommission wollte diese Zulassung auch auf tiefgefrorene Dönerspieße ausweiten. Der Umweltausschuss des Europarlaments sprach sich auf Antrag von SPD und Grünen allerdings dagegen aus. Die Parteien begründeten ihren Antrag damit, dass Phosphate sich gesundheitsschädigend auf das Herz-Kreislaufsystem des Menschen auswirken könnten.