Sanktionen gegen russisches Verlegeschiff "Fortuna"
Sanktionen gegen russisches Verlegeschiff "Fortuna"
Ostsee-Pipeline

Endspiel um Nord Stream 2 in vollem Gang

Rund elf Milliarden Euro kostet das Pipeline-Projekt bereits, ob es fertiggestellt wird, ist fraglich. Der Streit um den Bau, die Notwendigkeit russischer Gaslieferungen sowie den Giftgasanschlag auf einen russischen Oppositionellen flammt jetzt umso intensiver wieder auf.
Berlin

Es ist wie beim Schach: Der König kann sich kaum bewegen, hat Handlanger verloren und es ist nur eine Frage der Zeit, bis er matt gesetzt wird. Beim Streit um den Weiterbau der Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 stellt sich nur die Frage: Wer ist der König? Gazprom beziehungsweise der russische Staat, der das Projekt größtenteils finanziert, die Bundesregierung, die es trotz viel Kritik aus der Europäischen Union verteidigt, MV-...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

zur Homepage