Alkohol und Politik

:

Identitäre Bewegung verkauft rechtes Bier

Im Online-Shop der Identitären Bewegung lässt sich nun auch Bier bestellen.
Im Online-Shop der Identitären Bewegung lässt sich nun auch Bier bestellen.
Screenshot

Die rechtsradikale Identitäre Bewegung hat vor Kurzem eine eigene Pilsmarke in ihr Angebot aufgenommen. Gegner der Gruppierung finden das nicht lustig.

Echtes deutsches Bier lässt sich mittlerweile im Online-Shop der vom Verfassungsschutz beobachteten Identitären Bewegung bestellen. Nach eigenen Angaben wird das sowohl als Pils als auch als Dunkel verfügbare Bier in Norddeutschland gebraut. Zukünftig soll es wohl auch eine Brauereibesichtigung geben, allerdings ist der diesbezügliche Link auf der Internetseite der Identitären tot.

„Durch Deinen Kauf werden patriotische Projekte und Aktionen in Deutschland gefördert”, schreibt die IB auf ihrer Internetseite. „Die Zeiten, in denen man weit geschnittene Ökopullis kaufen musste, um NGO's zu unterstützen, sind jetzt endgültig vorbei.”

In den sozialen Medien ist nach Bekanntwerden des Angebots eine sarkastische Diskussion um die Aktion der Identitären entstanden. Zeit-Reporter Christian Fuchs, auf dessen Twitter-Profil die Debatte begann, kommentierte die Aktion mit den Worten „Patriotismus kann man jetzt auch saufen”.

 

 

 

 

Das „Zentrum für Politische Schönheit” schreibt dazu: „Das wichtigste Hobby der Zielgruppe ernst genommen!” Das Zentrum ist ebenso wie die Identitäre Bewegung für politische Aktionen außerhalb des Mainstreams bekannt.

Zuletzt hat es sich eine Immobilie in direkter Nachbarschaft der völkisch-nationalen AfD-Gallionsfigur Björn Höcke im thüringischen Bornhagen gesichert und dort ein Mahnmal gegen die schleichende Normalisierung des Faschismus in Deutschland aufgestellt. Das Mahnmal soll an auch an Björn Höckes „Mahnmal der Schande”-Rede erinnern.