Champagner-Laune

Karl Lauterbach verhöhnt Corona-Demonstranten

Bürger in Sorge, Politik in Feierlaune: Herablassend kommentierte SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach am Mittwoch das Demo-Geschehen rund um den Bundestag.
Berlin

Am Mittwoch beschlossen Bundestag und Bundesrat die umstrittene Verschärfung des Infektionsschutzgesetzes, große Teile der Opposition und auch einige Rechtsexperten halten den Eingriff in die Grundrechte für verfassungsrechtlich fragwürdig. Auch für rund Zehntausend Bürger aus ganz Deutschland war der Tag der Abstimmung Anlass, nach Berlin zu fahren und lautstark gegen das dritte Gesetz „zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite” zu protestieren.

Lesen Sie auch: Infektionsschutzgesetz - Was Union und SPD ändern wollen, wer dagegen ist

Lieber „auf Impfstoff anstoßen”

Für SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach offenbar kein Anlass, sich der Sorgen der demonstrierenden Bürger anzunehmen – oder sie ernst zu nehmen. In Champagnerlaune twittert er am Mittwoch ein Foto, das protestierende Massen vor seinem Büro zeigt, und schreibt dazu: „Diese Leute vor meinem Fenster werden mir heute nicht die gute Stimmung in Anbetracht der Erfolge beim Impfstoff verderben. Werde mit ⁦@igorpianist auf meinem Balkon darauf anstossen.”

Auch Bürger aus MV demonstrierten

Die Mischung der Demonstranten: Friedensbewegte, Trump-Fans, Impfkritiker, Unterstützer der Querdenken-Bewegung, christliche Gruppen, Normalbürger, dazwischen auch versprengte NPD-Anhänger. Auch Corona-Maßnahmen-Kritiker aus Mecklenburg-Vorpommern hatten sich im Vorfeld der Demo in Gruppen organisiert und waren nach Berlin aufgebrochen. Bekannte Gesichter aus der hiesigen rechten Szene wurden auch gesichtet.

Erinnerungen an Hummer-Tweet

Karl Lauterbach hatte bereits im Jahr 2019 mit einem Arroganz-Tweet für Entrüstung gesorgt. Vom Neujahrsempfang der Ärzte-Lobby im KaDeWe, den er zusammen mit Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) besucht hatte, schickte er seinen Twitter-Followern ein Bild mit teurem Essen und kommentierte: „Mit den Ärztefunktionären von KV und Ärztekammer mit Spahn beim traditionellen Neujahrsempfang im KaDeWe. Es wird viel über 'Golf' geredet... Hummer wird serviert. Auf meinen Vorschlag, den Hummer ala Ribéry mit Goldblattbelag zu reichen reagierte man aber ‚reserviert’". Im Netz erntete er vernichtende Reaktionen, Lauterbach berief sich später auf „Satire”.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Berlin

zur Homepage