THEODOR HOFFMANN

Ex-DDR-Verteidigungsminister ist tot

Als er Verteidigungsminister wurde, war die DDR schon dem Untergang geweiht: Admiral Theodor Hoffmann war der letzte SED-Mann an der Spitze der NVA. Nun ist er gestorben.
Dieses Foto zeigt Admiral a.D. Theodor Hoffmann (2.v.l.) bei einer Beisetzung im Jahr 2017, gemeinsam mit Egon Krenz (rechts) und Generaloberst a.D. Fritz Streletz (M l).
Dieses Foto zeigt Admiral a.D. Theodor Hoffmann (2.v.l.) bei einer Beisetzung im Jahr 2017, gemeinsam mit Egon Krenz (rechts) und Generaloberst a.D. Fritz Streletz (M l). Britta Pedersen
Neubrandenburg ·

Der vorletzte Verteidigungsminister der DDR, Admiral Theodor Hoffmann, ist tot. Das bestätigte Vizeadmiral a.D. Hendrik Born, seines Zeichens letzter Leiter der DDR-Volksmarine, dem Nordkurier. Seinen Angaben zufolge verstarb Hoffmann am Donnerstag.

Hoffmann wurde am 18. November 1989 zum Minister für Nationale Verteidigung ernannt. Zuvor hatte er seit 1952 Karriere in den Verteidigunskräften der DDR gemacht. Hoffmann führte die NVA in einer Zeit des Übergangs, in der sich infolge der Wende ab dem 9. November bereits abzeichnete, dass sich die DDR-Streitkräfte massiv verändern würden.

Am 23. April 1990 übergab er im Nachgang der ersten freien Volkskammer-Wahl das Amt an seinen De-Facto-Nachfolger, den „Minister für Abrüstung und Verteidigung” Rainer Eppelmann. Bis zum 24. September blieb er Oberhaupt des neu eingerichteten Amtes „Chef der NVA”. Danach wurde die NVA aufgelöst und in die Bundeswehr integriert.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage