CDU-Amthor zu Gast

"Markus Lanz" wegen Regierungskrise live

Die Regierungskrise in Berlin hat auch Auswirkungen auf das ZDF-Fernsehprogramm. Die Talk-Sendung „Markus Lanz” kommt am Dienstag live – und nicht aufgezeichnet.
Andreas Becker Andreas Becker
Am Dienstagnachmittag sollte die ZDF-Talksendung "Markus Lanz" um 17 Uhr wie gewohnt in Hamburg aufgezeichnet werden.
Am Dienstagnachmittag sollte die ZDF-Talksendung „Markus Lanz” um 17 Uhr wie gewohnt in Hamburg aufgezeichnet werden. Marius Becker
0
SMS
Berlin/Hamburg.

Der Plan war einfach und routiniert: Am Dienstagnachmittag sollte die ZDF-Talksendung „Markus Lanz” um 17 Uhr wie gewohnt in Hamburg aufgezeichnet werden. Ausgestrahlt werden sollte die Gesprächsrunde im ZDF dann um 22.45 Uhr. Doch Pustekuchen – da CDU-Innenpolitiker Philipp Amthor aus Vorpommern an der Sendung teilnehmen und seine Eindrücke von der Regierungskrise aktuell erzählen sollte, musste der ursprüngliche Aufzeichnungstermin gekippt werden.

Jetzt wird die Sendung live um 22.45 Uhr gezeigt. In der Hoffnung, dass Amthor dann schon Ergebnisse aus dem Innenleben der Großen Koalition mitteilen kann.

Seit Dienstagnachmittag laufen im Kanzleramt Gespräche zwischen den Parteispitzen von CDU/CSU und SPD, um den Konflikt um Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen zu lösen. Ob diese Auseinandersetzung in einem Platzen der GroKo münden, ist derzeit offen.