Unsere Themenseiten

:

Machtwechsel in Bayern weiter unklar

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer
Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer
Sven Hoppe

Der Machtkampf in der CSU hat womöglich erste Konsequenzen: Einem Medienbericht zufolge verliert Horst Seehofer sein Amt als Ministerpräsident von Bayern - jedoch wurde der Bericht umgehend dementiert.

Nach einem Bericht des Bayerischen Rundfunks (BR) steht in der CSU womöglich eine Ämterteilung an: Horst Seehofer soll demnach CSU-Chef bleiben, Markus Söder neuer bayerischer Ministerpräsident werden. Beide Seiten dementierten den Bericht jedoch umgehend. Es sei nichts entschieden. Und auch in einer Fraktionssitzung seien keine Namen genannt worden, hieß es.

Eine endgültige Entscheidung ist laut BR für den nächsten CSU-Parteivorstand am 4. Dezember angepeilt.