„ZERSTÖRUNG DER CDU”

Mehr als 70 Youtuber unterstützen Rezo

Nach der Debatte um das Zerstörungs-Video von Rezo rufen mehr als 70 Youtuber zum Wahlboykott verschiedener Parteien bei der Europawahl auf. Die SPD reagierte bereits mit einem eigenen Video.
Steven Hummer Steven Hummer
Simon Voigt Simon Voigt
Am Freitag haben sich 70 YouTuber in einem gemeinsamen Statement zur Debatte um das „Zerstörung der CDU”-Video von Rezo geäußert. Die SPD veröffentlichte eine Reaktion.
Am Freitag haben sich 70 YouTuber in einem gemeinsamen Statement zur Debatte um das „Zerstörung der CDU”-Video von Rezo geäußert. Die SPD veröffentlichte eine Reaktion. Rezo ja lol ey/SPD/YouTube
Neuland.

Als Antwort auf die jüngsten Reaktionen der CDU zum viel diskutierten Video „Die Zerstörung der CDU” des YouTubers Rezo hat dieser nun ein neues Video auf seinem Zweitkanal „Rezo ja lol ey“ veröffentlicht. Das Video was mit „Ein Statement von 70+ Youtubern“ betitelt ist, ruft zum Europawahl-Boykott der Parteien CDU, CSU, SPD und AfD auf.

Dabei zitieren die Youtuber wissenschaftliche Erkenntnisse und Statistiken zum Klimawandel und argumentieren, dass die Vorwürfe der CDU, Youtuber seien gekauft, instrumentalisiert oder Lügner, ganz klare Techniken seien, um sie zu bagatellisieren. Im Video sind mehr als 30 bekannte Youtube-Stars, darunter Unge, Alexi Bexi, DagiBee oder Julien Bam, zu sehen, die gemeinsam ihr Statement abgeben. Viele weitere Youtuber haben das Statement unterschrieben, darunter auch LeFloid oder der aus Malchin stammende Tilo Jung. "Ich hab es zeitlich nicht geschafft, noch mehr YouTuber zu fragen", schreibt dazu Rezo. Es könnten sich also durchaus noch mehr Youtuber dieser Aktion anschließen.

Das Video dürfte eine der größten gemeinsamen Aktionen von deutschen Youtubern sein, die es jemals gegeben hat. Innerhalb weniger Minuten hat das Video bereits sechsstellige Zugriffszahlen erreicht.

Reaktion der SPD: Engagieren uns auch gegen den Klimawandel

Die SPD hat als Reaktion am Freitagabend ein eigenes fünfminütiges Video vorgelegt. Darin betonen sie, dass die Partei durchaus für eine Politik gegen den Klimawandel stehe. Dies wolle man "richtigstellen". Das Klimaschutzgesetz im Bund sei eines der wichtigsten Vorhaben in diesem Jahr. Allerdings würde etwa in der Bundesregierung die Union "auf die Bremse treten". "Wir brauchen nicht miteinander darüber zu streiten, dass der Klimawandel die wahrscheinlich größte Herausforderung ist, vor der wir stehen", sagt in dem Video etwa der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert. Am Ende brauche es für gesellschaftliche Veränderungen aber Mehrheiten. So gäbe es auch gesellschaftliche Gruppen, für die andere Probleme an erster Stelle stünden. Neben Kühnert sprechen auch der SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil und der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken.

Das Zerstörungs-Video von Rezo richtete sich vorallem gegen die CDU und die CSU, obwohl er darin auch die SPD kritisiert. Erst im neuen Video der mehr als 70 Youtuber wurde explizit auch die SPD angesprochen.

Steven Hummer (20), einer der Autoren dieses Artikels, hat ihm Rahmen seiner Ausbildung zum Kaufmann für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen bei der Nordkurier-Mediengruppe eine Woche lang die Nordkurier-Redaktion besucht.

zur Homepage

Kommentare (5)

Fundamentalkritik von Youtuber Rezo an der CDU ist legitim und voll auf berechtigt!Der Youtuber Rezo bringt es auf dem Punkt: Seit die CDU regiert, geht es im sozialem Bereich nur noch bergab. Die Schere zwischen Arm und Reich driftet immer weiter auseinander (wurde durch Rezo mit einer eindrucksvollen Grafik im Internet dokumentiert). Die Anzahl von Wohnungs- und Obdachlosen hat noch nie so eine Dimension angenommen, wie gegenwärtig und sie nimmt immer weiter zu, da bezahlbarer Wohnraum fehlt und mit Wohnraum spekuliert wird! Der Billiglohnsektor hat noch nie solch einen Stand erreicht, wie momentan! Die Anzahl von psychischen Erkrankungen aufgrund von extremer Ausbeutung hat in den letzten 20 Jahren um über das Doppelte zugenommen. Und die Politiker der CDU und darüber hinaus sind mit dem Regieren aufgrund der momentanen sozioökonomischen und technologischen Anforderungen und ihrer himmelschreienden Inkompetenz extrem überfordert. Sie haben den technischen und technologischen Fortschritt um mehrere Jahre verschlafen. Und manch einer der sogenannten Elite soll nicht einmal in der Lage sein, einen Computer zu bedienen, wie man selbstkritisch vernehmen konnte. Aber wie meinte doch noch der EU-Spitzen-Kandidat der CSU, Manfred Weber im Brustton der vollen Überzeugung: Die Digitalisierung kommt auf uns zu! Na dann braucht man ja keine Befürchtungen mehr hegen und alles regelt sich von selbst! Ein weiteres Indiz für die Behauptung, dass die Politiker mit den momentanen modernen technologischen und technischen Anforderungen völlig überfordert sind, zeigt auch die Reaktion der CDU-Politiker auf das Video im Internet selbst: Völlige Konfusion und Hilflosigkeit machte sich bei ihnen breit! Und die Reaktionen darauf waren geradezu kontraproduktiv! Die CDU-Politiker sollten Jugendliche befragen, wer ihnen wirklich sympathisch ist und dann diese für sie ist Rennen schicken! Nun rächt sich die Ignoranz der Politiker gegenüber den modernen Medien vollkommen.
Siegfried Marquardt, Königs Wusterhausen

Scheinbar will der Nordkurier gar nicht recherchieren. Denn mit 2-3 Minuten gut investierter Zeit, hätte man rausgefunden:
Es handelt sich gar nicht um einen Videoblogger, sondern um ein professionelles Unternehmen.

Hersteller und verantwortlich „im Sinne des Presserechts“ ist (das Video wird bei YouTube mit diesem Impressum versehen):

TUBE ONE Networks GmbH
Ströer Allee 1
50999 Köln

guckt man in die Stellenanzeigen der Firma, findet man:

"Das Arbeitsfeld des „Projektmanagers:

Du betreust und berätst unsere Kunden und Agenturen bei individuellen Social Media Kampagnen und empfiehlst ihnen zusammen mit Deinem Team passende Influencer"
Da am Ende eine klare Wahlempfehlung abgegeben wurde und ja eh alle doof sind außer die Grünen, kann sich ja jeder selbst denken, wer die Auftraggeber sind.

Wer das nicht begreift, wird in Parteien, Mobilfunkanbietern, Autoverkäufern, Rechtsanwälte, Eltern und alles und jeden Lügner, Betrüger und Täuscher entdecken. Was will mir das Video sagen? Anarchie ist besser? Kommunismus ist besser? Schlaraffenland ist besser? Leben ist nicht Paradies auf Erden.

das ist nur ein kleiner Anfang keine Sorge das geht noch weiter runter - die Grenzen sind offen - wenn Ak aus dem indisch asiatischem Raum erst mal Fuß fassen werdet ihr euch euren jetzigen Billiglohn wünschen wollen - wenn wir ein besseres D wollen dann sollten wir wirtschaftlich unabhängig autark, pol. international besser vernetzter und und was die Sicherheit betrifft mehr Staat auf der Straße und im Alltag zeigen sollen - + - ohne Bildung und gute Politik läuft nix

Achja... Teile der 70 Unterstützer - Youtuber, unterstützten in der Vergangenheit auch die böse Autoindustrie mit ihren "Dreckschleudern" und machten Werbung für diese. Deren ökologisches Gewissen, scheint man also mit Geld ein und ausschalten zu können.