Unsere Themenseiten

:

Montagmorgen und erstmal ein Selfie

Noch fünf Monate zur Wahl zum nächsten deutschen Bundestag. Wir sind schon ganz aufgeregt!
Noch fünf Monate zur Wahl zum nächsten deutschen Bundestag. Wir sind schon ganz aufgeregt!

Gute-Laune-Steffi von der SPD zeigt uns heute, mit wie viel Lebensfreude man auch einen Montagmorgen begehen kann. Außerdem präsentieren wir in unserer Kolumne zur Bundestagswahl 2017 exklusiv die neue Transparenz-Offensive der FDP.

Und schon wieder Montag! Nachdem wir uns hier jüngst über die permanente Wochenend-Stimmung der SPD-Jugend in Ludwigslust-Parchim amüsiert hatten, müssen wir nun mal ausdrücklich die Montags-Kampagne von Parteigenossin Stefanie Drese loben. Die MV-Sozialministerin lächelt unentwegt gegen das schlechte Image des Wochenstarts an und postet mit preußischer Disziplin jeden Montagmorgen ein Bild von sich: mit Tulpen, Nervennahrung, Schulterhund, Telefon, Karton, Wellensittich, Taschenhund, Kugelschreiber.

Wir sind jetzt schon total gespannt, welches Motiv Gute-Laune-Steffi wohl am Montag, dem 25. September wählen wird.

Bei der AfD war sozialmediale Motivation dagegen zuletzt eher Mangelware. Anders lässt sich nicht erklären, wie bei diesem markigen Posting für Leif-Erik Holm so viel schiefgehen konnte. Wir hoffen, die Bratwurst-Party findet trotzdem noch statt und wir fragen uns, ob es dort auch Bismarck-Heringe geben wird. Kleiner Tipp: Im Navi die richtige Adresse eingeben!

Uckermarck

Kommen wir nun zu etwas völlig anderem. Schon seit geraumer Zeit sprechen sich die MV-Grünen gegen Glyphosat aus. Und endlich haben sie die Masse mobilisiert. Zumindest verbreiten sie es so auf Twitter: „Gegen Glyphosat. Wir sind 1 Million. Vong Unterstüzern her”. Das Ganze auf einem Bild mit bunt außerirdischem Gewächsgedöns. Da können wir sie eigentlich nur noch beglückwünschen, vong der Zahl her.

Werbeplätze im Wahlkampfspot anzubieten?

Hagen Reinhold (FDP) möchte genau dann einkaufen, wann er es will. Der Direktkandidat im Wahlkreis 14 (Rostock) spricht sich in einem Video für längere Ladenöffnungszeiten aus, doch irgendwie lenkt da etwas den Zuschauer vom Inhalt ab. Oben rechts klebt das Logo einer onlinebasierten Videobearbeitungssoftware. Möchte uns Reinhold damit auf seine Sponsoren hinweisen? Toll! So viel Offenheit zu diesem Thema gab es in der FDP wohl noch nie! Dass da aber noch deutlich mehr drin ist, hat uns Martin Sonneborn bereits bei der vorvorletzten Bundestagswahl gezeigt.

Der linke Abgeordnete im Schweriner Landtag Peter Ritter setzt sich derweil für eine Volksinitiative gegen Kinder- und Jugendarmut ein. Voller Entschlossenheit postet er ein Bild von einem Fenster mit dem Aufdruck „chancengleiche Entwicklung für alle. Hier unterschreiben“. Darunter sein Hinweis auf eine Unterschriftensammlung in Stavenhagen. Einige Fragen bleiben uns jedoch offen: Muss ich auf diesem Fenster unterschreiben? Und wo finde ich dieses Fenster?

Und dann war da noch diese äußerst ungünstige Platzierung eines Martin-Schulz-Wahlplakates irgendwo im Brandenburgischen. Getwittert von Thomas Bennühr, dem Landesvorsitzenden der Brandenburgischen Piraten, die allerdings derzeit auch ganz gut mit ihren eigenen Kaspern zu tun haben.

Noch vier Monate bis zur Bundestagswahl 2017. Parteien und Kandidaten tummeln sich so intensiv im Internet wie nie, um ihre Botschaften an den Leser zu bringen. Müssen Sie das alles selbst lesen? Nein, wir helfen da gerne. Die Nordkurier-Kolumne "Wahlgeflüster" erscheint einmal pro Woche. Hier geht es zu den Kolumnen der vergangenen Wochen.