Unsere Themenseiten

Kommentar

:

Ölkrise muss Sommerzeit retten

Aufgrund der Ölkrise wurde die Sommerzeit eingeführt.
Aufgrund der Ölkrise wurde die Sommerzeit eingeführt.
Sebastian Kahnert

Die EU will die Sommerzeit abschaffen – und lässt große Schatten auf die schönste Jahreszeit fallen, meint unser Autor.

Es ist ein Erlebnis aus der Kindheit, das Spuren hinterlassen hat. An einem Sonntag im Jahr 1973 stand ich als kleiner Steppke auf einer Autobahn. Allein. Dort, wo sonst tonnenschwere Lkw lärmend vorbeidonnerten, jagende Pkw auf der linken Spur das Recht des Stärkeren einforderten, herrschte Stille. Beängstigende Stille. Sonntagsfahrverbot, hieß seinerzeit das Zauberwort. Wegen der Ölkrise musste Papas Liebling in der Garage stehen bleiben.

Während ich die großen politischen Linien an jenem Sonntag vor 45 Jahren nicht verstand – und auch nicht verstehen wollte –, blieb etwas anderes hängen. Denn aufgrund dieser komischen Ölkrise wurde die Sommerzeit eingeführt – und die fand ich richtig toll. Lange, lange, lange Sommerabende mit scheinbar unendlichem Tageslicht – diese hellen, lauen Stunden prägten sich ein, die lernte ich lieben.

Doch damit soll jetzt Schluss sein. Das Bürokraten-Monster EU, das in der Flüchtlingsfrage jämmerlich versagt hat, raubt mir die schönsten Sommerstunden. Einzige Hoffnung: die nächste Ölkrise!