Militärmacht
Putin prahlt mit Atom-Torpedo

Das russische Verteidigungsministerium hat Aufnahmen veröffentlicht, die die nuklear angetriebene Unterwasserdrohne „Poseidon” zeigen.
Das russische Verteidigungsministerium hat Aufnahmen veröffentlicht, die die nuklear angetriebene Unterwasserdrohne „Poseidon” zeigen.
Screenshot

Ein gigantisches Geschoss pflügt durchs Wasser, faszinierend und furchteinflößend zugleich. In einem Video präsentiert Russland seine neue Monster-Drohne.

Das russische Verteidigungsministerium hat Aufnahmen veröffentlicht, die die nuklear angetriebene Unterwasserdrohne „Poseidon” zeigen. 200 km/h schnell und mit der Sprengkraft von 2 Megatonnen TNT wie russische Medien berichten. Der Torpedo könne nukleare Sprengköpfe mehrere Hundert Kilometer weit transportieren.

Das Video ist aufgetaucht, nachdem der russische Präsident Wladimir Putin bei seiner Rede vor den Vereinten Nationen von erfolgreichen Tests der Drohne berichtete. „Die Tests mit dem unbemannten Unterwasserfahrzeug ‚Poseidon‘ waren erfolgreich. Bisher war darüber nichts bekannt, heute kann ich aber sagen: Schon diesen Frühling kann das erste Atom-U-Boot als Träger für dieses unbemannte System starten. Alles läuft nach Plan.“

Russischen Medien zufolge soll das Poseidon-Geschoss vor allem der Vernichtung von Marinestützpunkten eines Gegners dienen. Die Tauchtiefe betrage mehr als 1000 Meter.