HYGIENEREGELN

Spahn dämpft Hoffnung auf Ende der Corona-Maßnahmen

Der Bundesgesundheitsminister ist sicher, dass die Pflicht um Tragen einer Maske auch in diesem Herbst und Winter noch gelten wird. An alle hat er eine klare Botschaft.
dpa
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) dämpfte die Hoffnungen auf ein baldiges Ende der Maskenpflicht.
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) dämpfte die Hoffnungen auf ein baldiges Ende der Maskenpflicht. Fabian Sommer
Berlin ·

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn geht davon aus, dass auch im kommenden Herbst und Winter in einigen Bereichen Maskenpflicht gelten wird. „Die Maske im Innenraum, insbesondere wenn mehrere in einem Innenraum sind im Herbst und Winter, die wird es auch wieder brauchen, das ist sehr klar”, sagte der CDU-Politiker am Mittwoch im ARD-„Morgenmagazin”. „Ich finde aber, im Vergleich zu allen Einschränkungen ist das Maske tragen noch die harmloseste”, so Spahn weiter.

Viel Party, viel Impfen, viel Überzeugung

Der Gesundheitsminister machte in dem Interview deutlich, dass es bei den Corona-Maßnahmen, wie schon jetzt, auch weiterhin Vorteile für Geimpfte geben wird. „Aber wir werden sicherlich die Basismaßnahmen, die AHA-Regeln, und dazu gehört auch die Maske, in bestimmten Bereichen noch eine ganze Zeit brauchen”, erklärte Spahn. Die Abkürzung AHA steht für Abstand, Hygiene und Alltag mit Maske.

Mehr lesen: So viele Menschen können bald wieder zusammen feiern

Wer in den kommenden Monaten wieder viel unternehmen wolle, sollte sich impfen lassen, machte Spahn deutlich. „Wer viel wieder machen können will, vom Stadion bis zur Party bis zum Familientreffen bis zum Berufsalltag mit viel Sicherheit, der sollte sich impfen lassen und viele davon überzeugen.”

Am Dienstag hatte Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) Bedingungen genannt, unter denen die verbliebenen Coronamaßnahmen aufgehoben werden könnten.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Berlin

zur Homepage

Kommentare (3)

Es sollen doch alle bis Ende September ein Impfangebot bekommen haben. Womöglich sogar schon bis Ende Juli, wie man zuletzt vernehmen konnte.
Wer meint, sich impfen lassen zu müssen/wollen, kann das tun, die anderen müssen halt ggf. die Erkrankung durchmachen.
Womit aber bitteschön soll die Maskenpflicht dann auch noch weiterhin gerechtfertigt werden? Und all die anderen (Grundrechts-)Einschränkungen?
Brauchen solche Leute wie die Herren Spahn und Lauterbach sowas, um sich daran aufzugeilen, oder was?! 🤬👿

Ich hoffe, dieser Versager trägt ab jetzt nur noch eine Vollkörpermaske. Er soll doch ehrlich sein, Maskenpflicht besteht so lange, bis alle sie freiwillig tragen, vom Säugling bis zum Greis.

Ein Nachbarland nach dem anderen verabschiedet sich von der Corona-Hysterie, nur die Deutschen mit ihrer Manie alles bis ins Endlose zu übertreiben sind bald allein zu haus. Ich will nicht länger von diesen Typen regiert werden, keine Minute länger. Können uns die Schweden eine Zeitlang mitverwalten? oder die Niederländer? Es kann nur besser werden. Alle unsere Lockdown-Parteien gehören auf den Müllhaufen der Geschichte. Alle.