PEINLICHE PANNE

ZDF präsentiert Grünen-Abgeordnete als ganz normale Kundin

In einem ZDF-Beitrag über einen Supermarkt, der einen AfD-nahen Hersteller boykottiert, kam eine Grünen-Abgeordnete zu Wort – den Zuschauern wurde sie als normale Kundin verkauft.
Nordkurier Nordkurier
Monika Lazar ist Bundestagsabgeordnete der Grünen – diese Information fehlte in dem ZDF-Beitrag.
Monika Lazar ist Bundestagsabgeordnete der Grünen – diese Information fehlte in dem ZDF-Beitrag. DPA-Archiv (Bildkombo: NK)
Leipzig.

Dem ZDF ist in seiner Nachrichten-Sendung „heute – Deutschland” ein peinlicher Fehler unterlaufen: In einem Beitrag über einen Leipziger Supermarkt, der Produkte einer Hirsemühle boykottiert, weil ihr Inhaber in der AfD aktiv ist, wurde eine „Kundin” des Marktes gezeigt und zu dem Boykott befragt. Die Frau sagte sinngemäß in die ZDF-Kamera, sie wolle als Kundin keine Artikel kaufen, deren Hersteller AfD-nah seien – mithin hieß sie den Boykott zumindest indirekt gut.

Monika Lazar: Ich war nur zufällig in dem Laden

Das Problem dabei: Die vermeintlich ganz normale Kundin, Monika Lazar, ist in Wirklichkeit Bundestagsabgeordnete – und zwar für die Grünen, bekanntlich erbitterte politische Gegner der AfD. Die Zuschauer bekamen davon allerdings nichts zu sehen, ihnen wurde Lazar in der Video-Beschriftung nur als „Kundin” verkauft.

Auf Nordkurier-Anfrage hieß es aus dem Büro der Grünen Abgeordneten Lazar, der Vorfall beruhe auf einem bloßen Zufall: Monika Lazar kaufe seit vielen Jahren regelmäßig in dem Supermarkt ein und sei dem Drehteam rein zufällig dort begegnet. Sie habe die ZDF-Journalisten aber darauf hingewiesen, dass sie Grünen-Bundestagsabgeordnete sei. Sie sei davon ausgegangen, dass dies auch an die Zuschauer weitergegeben würde.

ZDF hat den Beitrag gelöscht – angeblich vorübergehend

Doch genau das war nicht der Fall, wie auch das ZDF auf Anfrage des Nordkurier bestätigte: „In dem Beitrag kam eine Supermarkt-Kundin zu Wort. Dass es sich bei ihr um eine Bundestagsabgeordnete der Grünen handelt, hätte kenntlich gemacht werden müssen," sagte ein Sprecher des öffentlich-rechtlichen Senders.

Das ZDF hatte den Beitrag deswegen noch am Montag aus seiner Mediathek gelöscht. Am Dienstagnachmittag erschien dann eine korrigierte Fassung in der ZDF-Mediathek (nachzusehen hier, ab Minute 1:20). In diesem wird Monika Lazar nun korrekt als Abgerodnete betitelt. Schräg wirkt ihr Auftritt aber trotzdem - denn in dem Beitrag wirkt sie nun einmal eher als normale Kundin, die sie wegen ihres Abgeordneten-Mandats aber nicht ist.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Leipzig

zur Homepage

Kommentare (2)

[Entfernt. Haben Sie Belege für Ihren Vorwurf? Die Red.]

der lese die Neue Zürcher Zeitung (NZZ)! [Entfernt. Bitte unterlassen Sie Relativierungen und krude Vergleiche. Die Red.]