CORONAVIRUS

Zweiter Corona-Fall im Bundestag

Der Bundestag erlebt seinen zweiten Corona-Fall: Ein Abgeordneter der FDP wurde positiv getestet, Büros wurden abgeriegelt.
Warnschild an einem FDP-Abgeordnetenbüro
Warnschild an einem FDP-Abgeordnetenbüro ZVG
Berlin.

Ein Abgeordneter der FDP-Bundestagsfraktion ist positiv auf den Coronavirus getestet wurde. Entsprechende Informationen des Nordkurier bestätigte ein Sprecher der Bundestagsfraktion am Freitag. Bei dem Abgeordneten handelt es sich um ein Mitglied des FDP-Fraktionsvorstandes im Bundestag, er befindet sich ebenso wie seine Mitarbeiter in häuslicher Quarantäne. Einige FDP-Büros im Bundestag wurden abgeriegelt, Zutritt ist nur nach Rücksprache mit der Polizei des Deutschen Bundestages erlaubt.

Die Information, dass sich die gesamte Fraktionsspitze derzeit in Isolation befindet, ist nach FDP-Angaben nicht richtig. Derzeit würden alle Kontakte des Abgeordneten ermittelt und bewertet, danach würden Maßnahmen ergriffen. Die FDP will sich in Kürze offiziell zu dem Fall äußern.

Es ist der zweite Corona-Fall in der FDP-Bundestagsfraktion innerhalb weniger Tage. Am Mittwoch wurde bekannt, dass der Abgeordnete Hagen Reinhold aus Barth in Mecklenburg-Vorpommern positiv auf den Virus getestet wurde. Er habe sich wohl im Skiurlaub in Österreich angesteckt und nach seiner Rückkehr leichte Symptome gespürt. Aus anderen Fraktionen sind bisher keine bestätigten Fälle bekannt.

Vollbildanzeige

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Berlin

Kommende Events in Berlin

zur Homepage