Die B110 zwischen Anklam-Stolpe ist voll gesperrt. Feuerwehr, Notarzt mit Rettungswagen und ein Hubschrauber sind vor Ort.
Die B110 zwischen Anklam-Stolpe ist voll gesperrt. Feuerwehr, Notarzt mit Rettungswagen und ein Hubschrauber sind vor Ort. Anne-Marie Maaß
Straßensperrung

Schwerer Unfall auf der B110 bei Anklam − Fahrerin vor Ort verstorben

Die B110 zwischen Anklam und Stolpe ist am Vormittag wegen eines schweren Verkehrsunfalls voll gesperrt worden. Eine Autofahrerin erlag ihren Verletzungen noch am Unfallort.
Anklam

Auf der B110 kam es zwischen Anklam und Stolpe an der Peene zu einem schweren Unfall. Derzeit ist die Straße voll gesperrt. Feuerwehr, Notarzt mit Rettungswagen und ein Hubschrauber sind vor Ort. Wie lange es dauern wird, ist noch unklar.

Laut neusten Informationen erlag die Fahrerin ihren Verletzungen am Unfallort. Die Vollsperrung wurde gegen 13 Uhr aufgehoben, nun ist aktuell die Unfallstelle auf der B110 bei Anklam noch halbseitig gesperrt.

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Aus der Region: ▶ Wegen Starkregen – Anklamer Notaufnahme zeitweise geflutet

zur Homepage