Alkoholisierter Autofahrer und sein nüchterner Freund bescheren der Polizei einen sonderbaren Arbeitstag.
Alkoholisierter Autofahrer und sein nüchterner Freund bescheren der Polizei einen sonderbaren Arbeitstag. ©-chalabala.cz---stock.adobe.com
Kurioses

Alkoholisierter Autofahrer mit nüchternen Beifahrer erwischt

Ein sonderbarer Vorfall überraschte die Polizei in Stralsund und bescherte ihnen einen kuriosen Arbeitsalltag.
Stralsund

Ein etwas sonderbarer Vorfall ereignete sich am Mittwoch für die Polizeibeamten aus dem Revier Bergen. Bei einer morgendlichen Geschwindigkeitskontrolle auf der Landesstraße 30 zwischen Garz und Berglase erwischten sie einen VW aus dem Landkreis Anhalt-Bitterfeld. Er war mit einer Geschwindigkeit von 87km/h unterwegs, wo nur 70 km/h gefahren werden dürfen. Die Polizisten hielten den VW an und stellten fest, dass der 39-jährige deutsche Fahrer, er war auch der Fahrzeugbesitzer, keinen Führerschein mit sich trug. Seine Fahrerlaubnis wurde ihm bereits 2002 entzogen.

+++▶ Betrunkener Anklamer auf dem E-Roller gestoppt+++

Im Rahmen der Verkehrskontrolle stellten die Beamten auch fest, dass der 39-Jährige betrunken war. Der Atemalkoholtest zeigte einen Promillewert von 1,23. Zur Beweissicherung wurde dem Fahrer auch Blut von einem Arzt entnommen.

Ironischerweise saß neben dem alkoholisierten Autofahrer sein nüchterner 36-jähriger Freund, der einen gültigen Führerschein mit sich trug. Gegen den Fahrer wird nun wegen Trunkenheit am Steuer und Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnten beide die Fahrt fortsetzen, nur auf getauschten Plätzen im Fahrzeug.

Aus der Region: Autoknacker-Bande vor Gericht – Serie in Vorpommern aufgeklärt

zur Homepage