Unsere Themenseiten

:

Autobahn-Krimi: Mutmaßlicher Kidnapper muss vor Gericht

Der Beschuldigte soll die Frau mit einem Elektroschocker bedroht und anschließend samt Auto gekidnappt haben.
Der Beschuldigte soll die Frau mit einem Elektroschocker bedroht und anschließend samt Auto gekidnappt haben.
dpa/Symbolbild

Der Beschuldigte soll nach einem Unfall fluchtartig über die Leitplanke gesprungen sein. Was dann folgte, versetzte eine Frau in Angst und Schrecken.

Gegen den Mann, der am Mittwoch auf der A24 ein Auto samt Fahrerin gekidnappt haben soll, ist Haftbefehl beantragt worden. Das teilte die Staatsanwaltschaft Schwerin am Donnerstag mit. Der 36-jährige Pole soll nach einem Unfall über die Mittelleitplanke gesprungen, eine Autofahrerin angehalten und sie gezwungen haben, mit ihm weiterzufahren. An der Abfahrt Wittenburg (Landkreis Ludwigslust-Parchim) habe er die Frau aus dem Wagen gelassen und sei weiter über Landstraßen geflohen, hatte die Polizei mitgeteilt. Beamte fanden das gestohlene Auto schließlich in Gadebusch (Nordwestmecklenburg) und konnten auch den Verdächtigen festnehmen.