Unsere Themenseiten

:

Beim Überholen abgedrängt

Bei einem Überholvorgang wurde der Wagen einer Frau in die Mittelleitplanke gedrängt. Der Unfallverursacher floh.

Eine Mutter und ihr zweijähriges Kind sind auf der Autobahn 20 nahe Strasburg (Kreis Vorpommern-Greifswald) mit ihrem Auto in die Leitplanke gedrängt worden und haben sich leichte Verletzungen zugezogen. Die 32-jährige Frau wollte am Freitagabend ein unbekanntes Fahrzeug überholen, das auf gleicher Höhe auf die linke Fahrbahn wechselte und ihren Wagen in die Mittelleitplanke drängte, wie die Polizei sagte. Der andere Fahrer sei mit seinem Fahrzeug von der Unfallstelle geflohen. Die Mutter und ihr Kind wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Durch herumliegende Fahrzeugteile kam es zu zwei Folgeunfällen, bei denen aber niemand verletzt wurde. Die Autobahn musste für eine halbe Stunde voll gesperrt werden. Es entstand ein Schaden von rund 5200 Euro.