:

Betrunkener Radfahrer stürzt beim Schieben

Radfahren ging gar nicht mehr, aber auch das Fahrradschieben war zu viel für einen betrunkenen 48-Jährigen in Lübz (Landkreis Ludwigslust-Parchim).

Passanten riefen die Polizei zu Hilfe, nachdem der Mann am Montagnachmittag offenbar beim Schieben seines Rades gestürzt war. Er blieb unverletzt, sein Atemalkoholwert betrug 4,12 Promille. Sanitäter kümmerten sich um den Volltrunkenen und nahmen ihn zum Ausnüchtern ins Krankenhaus mit.