:

Darum trägt die Polizei im Nordosten jetzt Trauerflor

Polizisten in Mecklenburg-Vorpommern müssen ihre Trauer um gestorbene Kollegen nicht länger privat halten.

Rolf Vennenbernd Bis 9. Juli dürfen Polizeiautos im MV mit Trauerflor fahren.

Die Fahrzeuge der Landespolizei Mecklenburg-Vorpommerns können ab sofort mit Trauerflor fahren. Das gab Innenminister Lorenz Caffier (CDU) am Donnerstag bekannt. Damit könnten die Beamten ihre Trauer über den Tod einer Polizistin und eines Polizisten in Nordrhein-Westfalen zeigen, die am Donnerstag im Dienst bei einem Verkehrsunfall getötet wurden. Trauerflore können den Angaben zufolge bis zum 9. Juli an allen Streifenwagen wehen. Auf den Streifenbooten der Wasserschutzpolizei könne die Fahne auf halbstock gesetzt oder auch ein Trauerflor angebracht werden.