Unsere Themenseiten

:

Einbruch in Uhrenmuseum Putbus: Täter aus Vorpommern

Erst brachen sie in ein Museum ein und stahlen wertvolle Uhren, dann lieferten sie sich eine filmreife Verfolgungsjagd mit der Polizei - Karambolage inklusive: Auf Rügen sind jetzt drei Männer verhaftet worden. Sie stammen aus Greifswald und Usedom.

Nach einem Einbruch ins Putbuser Uhrenmuseum auf Rügen sind in der Nacht zum Donnerstag drei Männer festgenommen worden. Dabei handele es sich um drei Tatverdächtige aus Vorpommern, die der Polizei bereits bekannt seien, sagte ein Polizeisprecher in Neubrandenburg. Das Trio war dabei beobachtet worden, wie es in das Museum einbrach und Uhren im Wert von 20 000 Euro mitnahm. Die Staatsanwaltschaft müsse nun prüfen, ob Haftbefehle beantragt werden, hieß es.Der Sohn des Museumsbetreibers konnte zunächst einen 49-jährigen Einbrecher, der mit einer Schreckschusspistole bewaffnet war, überwältigen. Der Ertappte stamme von der Insel Usedom. Seine beiden Komplizen flohen in einem Auto. Sie wurden von mehreren Streifenwagen verfolgt und gestellt. Dabei wurde ein Streifenwagen schwer beschädigt. Die beiden Tatverdächtigen aus Greifswald und dem wenige Kilometer entfernten Strellin wurden festgenommen und das Diebesgut im Auto sichergestellt.

Weiterführende Links