Brand in der Seenplatte

:

Feuerwehr verhindert Gasexplosion

Dieses Bild entstand nicht in einem Krisengebiet dieser Welt, sondern vor einer Garage in Alt Käbelich. Ein Brand zerstörte das Gebäude und zwei darin geparkte Autos.
Dieses Bild entstand nicht in einem Krisengebiet dieser Welt, sondern vor einer Garage in Alt Käbelich. Ein Brand zerstörte das Gebäude und zwei darin geparkte Autos.
Anett Seidel

Das hätte auch tödlich enden können: Die Einwohner von Alt Käbelich bei Burg Stargard sind am Donnerstagmorgen nur knapp einer Gasexplosion entgangen.

Wie ein Polizeisprecher in Neubrandenburg sagte, war aus bisher unbekannter Ursache ein Feuer in einer Doppelgarage ausgebrochen. Die Flammen drohten auf einen daneben liegenden Flüssiggastank auf dem Grundstück in dem Ort an der Bundesstraße 104 überzugreifen. Mehrere Feuerwehren kühlten den halb gefüllten Gastank und konnten ein Übergreifen der Flammen verhindern.

In der Doppelgarage verbrannten außerdem zwei Autos. Der Schaden wurde auf mindestens 55 000 Euro geschätzt. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Ob das Feuer von den Autos ausging oder fahrlässig verursacht wurde, müsse noch untersucht werden.

Weiterführende Links