:

Jüdischer Friedhof geschändet

Unbekannte Täter haben den Jüdischen Friedhof in Krakow am See (Landkreis Rostock) geschändet.

Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, wurden fünf Grabsteine beschädigt. Zwei weitere lagen unbeschädigt an den Gräbern. Alle Grabsteine seien vermutlich umgeworfen worden. Die Tat sei erst am Mittwoch entdeckt worden, es sei jedoch zu vermuten, dass sie schon einige Tage oder Wochen zurückliege. Ebenfalls am Mittwochvormittag waren im nicht weit entfernten Teterow im Eingangsbereich eines Mehrfamilienhauses und an einer Kellertür rechtsextremistische Symbole entdeckt worden.