Unsere Themenseiten

:

Mann fährt auf Motorhaube durch die Stadt

Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung.
Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung.
Patrick Pleul

Einen sehr skurrilen Vorfall hat es am Samstagabend in Ludwigslust gegeben. Eine Frau fuhr mehrere Hundert Meter mit einem Mann auf der Motorhaube durch die Stadt. Der war bei der kuriosen Ausfahrt anscheinend nicht freiwillig dabei.

Laut Polizei ist nicht geklärt, ob der Mann vom Auto erfasst wurde oder er sich selbst auf die Motorhaube fallen ließ. Mit dem auf der Motorhaube liegenden Mann fuhr die 49-Jährige weiter, umrundete einen Kreisverkehr und hielt nach etwa 300 Metern an. Um nicht herunter zu fallen, hielt sich der Mann am fahrenden Auto fest. Der 39-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Zuvor hatten sich beide gestritten. Der Mann soll von der Frau einen Hund gekauft haben, ihn aber offenbar nicht vollständig bezahlt haben. Die Polizei nahm eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung auf.