Unsere Themenseiten

:

Mann in der Ostsee ertrunken

Nach langer Sucher konnte ein 54-Jähriger nur noch leblos aus der Ostsee geborgen werden.

Am Montagabend wurden am Strand von Prora die Sachen eines Mannes gefunden. Sein Wagen stand auf einem Parkplatz vor den Strandaufgängen. Doch von dem Potsdamer selbst fehlte jede Spur.

Die Sassnitzer Polizei suchte mit Hilfe des Polizeihubschraubers, zwei Fährtenhunden sowie der Rettungshundestaffel auf Hochtouren. Sie mussten ihre Suche jedoch in den Nachtstunden beenden.

Am Dienstagmorgen stieg der Hubschrauber erneut in die Luft und setzte die Suche fort. Auch die Beamten aus Sassnitz sowie drei Boote der Wasserschutzpolizei versuchten erneut den 54-Jährigen zu finden. Der Mann konnte jedoch nur noch leblos geborgen werden.

Die Beamten schließen ein Verbrechen aus.