:

Mann schlägt Lebensgefährtin

Polizei holt 41-Jährigen aus der Wohnung und spricht Betretungsverbot aus.

Gegen häusliche Gewalt mussten die Warener Polizisten in der Nacht zum Sonntag einschreiten. Eine 50-jährige Warenerin hatte ihren Lebensgefährten angezeigt, weil der sie geschlagen haben soll. Die Beamten holten den 41-jährigen Lebensgefährten der Frau aus der Wohnung und sprachen ein sogenanntes Betretungsverbot aus. Das heißt, der Mann darf die Wohnung für einen gewissen Zeitraum nicht mehr besuchen. Gleichzeitig wurden gegen ihn Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen. Nach Polizeiangaben standen beide, die 50-Jährige und ihr Lebensgefährte, unter Alkoholeinfluss.