Unsere Themenseiten

:

Polizei kommt Verkäuferin zur Hilfe

Der Täter bekam eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch.
Der Täter bekam eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch.
Patrick Seeger

Ein aggressiv auftretender Mann hat die Mitarbeiterin eines Neubrandenburger Supermarktes verängstigt. Er hatte bereits Hausverbot dort.

Am Samstagnachmittag musste die Mitarbeiterin eines Supermarktes in Neubrandenburg die Polizei rufen. Ein Bewohner des Asylbewerberheimes sei gegenüber der Dame an der Kasse aggressiv aufgetreten, berichtet die Polizei. Er hatte bereits Hausverbot in dem Markt in Fritscheshof. Von diesem wollte die Mitarbeiterin Gebrauch machen. Der Mann wollte dies jedoch nicht akzeptieren.

Mit Hilfe der eingetroffenen Beamten konnte der Mann des Marktes
verwiesen und das Hausverbot durchgesetzt werden. Es wurde eine
Anzeige wegen Hausfriedensbruch gegen den Asylbewerber erstattet.