Unsere Themenseiten

:

Promille-Fahrer rauscht Böschung hinunter

2,38 Promille hatte ein Autofahrer, der am Montagabend in Bredenfelde (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) einen Unfall verursachte.

Wie die Polizei mitteilte, verlor der 33-Jährige auf der Kreisstraße 10 Richtung Kittendorf offenbar die Kontrolle über sein Auto. Er fuhr gute vier Meter eine Böschung hinunter und kam auf einer Wiese zum Stehen. Der Mann blieb unverletzt, und auch der Wagen hatte nur einen geringen Schaden. Allerdings stellten die Beamten bei dem fahrer einen Promillewert von 2,38 fest. Er muss sich jetzt wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.